bedeckt München 26°

Ausgeraubt:Zwei Täter überfallen Mann in der Altstadt

Die Polizei Dachau fahndet nach zwei Tätern eines brutalen Raubüberfalls am Montagmorgen in der Altstadt von Dachau. Bei dem Angriff wurde einem Polizeisprecher zufolge ein 45 Jahre alter Mann auf offener Straße verletzt und ausgeraubt. Es ging alles rasend schnell: Zwei bislang Unbekannte überfielen den 45-jährigen Mann am frühen Morgen um 5.30 Uhr auf dem Weg zu seinem Pkw; den Wagen hatte er am Abend zuvor in der Augsburger Straße, ungefähr bei der Einfahrt zur Volks- und Raiffeisenbank Dachau geparkt.

Das Opfer hatte die beiden Männer überhaupt nicht bemerkt. Sie griffen der Polizei zufolge den nichts ahnenden 45-Jährigen plötzlich von hinten an, packten ihn und stießen ihn zu Boden. Als der 45-jährige wehrlose Mann, der nicht wusste, wie ihm geschah, schon am Boden lag, traten die Täter auch noch mit den Füßen auf ihr Opfer ein. Der Mann erlitt einen Schock und wurde durch die Schläge und Fußtritte verletzt. Er musste ins Krankenhaus in Dachau gebracht werden. Die Täter raubten dem Mann Geldbörse und iPhone und flüchteten, wie das Opfer noch sehen konnte, in einem schwarzen Pkw.

Das Opfer konnte den Polizeibeamten eine ungefähre Beschreibung der beiden Männer geben: Demnach waren beide etwa 180 Zentimeter groß, einer hatte schwarze Haare und einen schwarzen kurzen Vollbart. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen übernommen und bittet unter der Telefonnummer 08141/6120 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

  • Themen in diesem Artikel: