Angebot:Mobiles Impfen

Coronavirus - Kreuzimpfung
(Foto: dpa)

Um möglichst noch bis zum Herbst eine hohe Impfquote zu erlangen, ist das Impfmobil wieder unterwegs

Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100 000 Einwohner ist noch immer vergleichsweise niedrig: In Dachau war sie am Donnerstag bei 15,5. Nächste Woche will man den Personaleinsatz auf der Corona-Teststrecke am Volksfestplatz in Markt Indersdorf erhöhen, um für höheren Andrang gerüstet zu sein. Zugleich wird das Impfangebot weiter ausgedehnt. 96 122 Landkreisbürger haben inzwischen eine Erstimpfung erhalten, das entspricht einer Impfquote von 62,1 Prozent. Zwei Spritzen haben inzwischen 84 181 Personen bekommen. Um möglichst noch bis zum Herbst eine Impfquote von 75 Prozent zu erlangen, wird das Impfmobil am Dienstag, 3. August, von 15.30 Uhr bis 18.30 Uhr am Ernst-Reuter-Platz in Dachau halten. Am Mittwoch, 4. August, werden vor dem Edeka in Ampermoching zwischen 15.30 Uhr und 18.30 Uhr die Spritzen aufgezogen. Am Donnerstag, 5. August, soll das mobile Team noch einmal den Ernst-Reuter-Platz anfahren - wieder von 15.30 bis 18.30 Uhr. Am Freitag, 6. August, können die Schwabhausener den kurzen Weg zum Impfen genießen. Der Impfbus steht dann von 10 bis 15 Uhr an der Alten Schule in der Kirchenstraße. Am Samstag und Sonntag wird von 15.30 bis 18.30 Uhr auf der Ludwig-Thoma-Wiese in Dachau geimpft.

© SZ vom 31.07.2021 / SZ
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB