Altomünster Romanzen von Clara Schumann

Beim EUMWA-Meisterkonzert erklingen selten gespielte Stücke

Von Samstag an treffen sich junge Musiker und Sänger aus Deutschland, Frankreich, Georgien, Italien, Spanien, Serbien, der Schweiz, Finnland, Korea, China und der Türkei in Altomünster zum 13. Europäischen Musikworkshop (EUMWA). So verträumt wie manches auffallend-rote Papp-Cello landkreisweit an einem Baum lehnt, geht es beim EUMWA jedoch nicht zu. Die mehr als 50 Teilnehmer erwartet eine arbeitsintensive Woche mit einem spannenden Programm und renommierten Dozenten. Kinder und Jugendliche, die "die Grundfertigkeiten ihres Instruments beherrschen", wie es in der Ausschreibung heißt, können in diversen Workshops ihrem Instrument Spitzentöne entlocken und viel darüber lernen, was es bedeutet, in einem Ensemble zu spielen.

Von Anfang an war der EUMWA keine geschlossene Veranstaltung, zeigen Mitwirkende und Dozenten in einer Konzertreihe ihr Können: beim Kammerkonzert I am Dienstag, 23. April, um 19.30 Uhr im Hechthof, im Untergeschoss der Sparkasse Altomünster; beim Meisterkonzert am Mittwoch, 24. April, um 19.30 Uhr im Schloss Dachau; beim Abschlusskonzert des Workshops am Donnerstag, 25. April, um 16 Uhr im Evangelischen Gemeindezentrum Altomünster; beim Kammerkonzert II am Freitag, 26. April, um 19.30 Uhr, ebenfalls im Hechthof, bei zwei Improvisationskonzerten in einem Altomünsterer Kindergarten und einem Altenheim, ebenfalls am Freitag und beim Abschlusskonzert am Samstag, 27. April, um 19.30 Uhr im evangelischen Gemeindezentrum Altomünster.

Eine Frau steht heuer im Mittelpunkt: Clara Schumann. Welche Künstler haben sie inspiriert? Welchen Künstlern hat sie zu Ruhm und Anerkennung verholfen? Das lässt sich in jedem Konzert erleben und verspricht so manche musikalische Überraschung. Beim Meisterkonzert im Schloss sind beispielsweise die Schumannbotschafter Guido Schiefen, (Violoncello) und Markus Kreul (Klavier) erstmals mit ihrer Bearbeitung der Romanzen op. 22 von Clara Schumann zu hören. Zudem hat Kreul, künstlerischer Leiter des EUMWA teils selten gesungene und gespielte Werke beispielsweise von Luigi Boccherini, Carl Maria von Weber, Gian Carlo Menotti, Ernesto Lecuona y Casado, Karl Kolbinger, Robert Schumann und Pauline Viardot-García ins Programm aufgenommen. Letztere war eine enge Freundin Clara Schumanns. Der Eintritt zu allen Konzerten ist frei.