bedeckt München 14°
vgwortpixel

21-Jähriger festgenommen:Überfall auf Tankstelle in Dachau

Polizei-Fahrzeug

Polizei nimmt Täter fest.

(Foto: dpa)

Der Mann trug eine rote Gesichtsmaske und bedrohte einen Angestellten.

Ein 21-jähriger Mann soll am Montagabend in Dachau eine Tankstelle überfallen haben. Wie das Polizeipräsidium Oberbayern Nord am Dienstagnachmittag mitteilte, ereignete sich die Tat gegen 21.45 Uhr in der Würmstraße.

Der Mann trug eine rote Gesichtsmaske und bedrohte einen Angestellten mit einer vermeintlichen Handfeuerwaffe. Mit mehreren hundert Euro Bargeld und mehreren Zigarettenschachteln, die er in einer mitgebrachten Plastiktüte verstaute, flüchtete der Täter zu Fuß in Richtung Bahnhof. Die von der Polizei sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen, die von einem Polizeihund und einem Hubschrauber unterstützt wurden, führten noch in der Nacht zur Festnahme eines tatverdächtigen 21-Jährigen. Wie die Polizei weiter mitteilt, hätten sich im Verlauf der Fahndung Hinweise auf den Aufenthalt des Tatverdächtigen ergeben. Eine Wohnung in Dachau wurde nach dem geflüchteten Täter durchsucht. Bei dem Festgenommenen wurden die mutmaßliche Tatwaffe, eine Softairpistole, sowie verschiedene Beweismittel wie Bargeld und Zigaretten gefunden. Der 21-Jährige bestreitet jedoch die Tat. Er wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft München II wegen des Verdachts des bewaffneten Raubüberfalls dem Haftrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft gegen den Beschuldigten anordnete. Der 21-Jährige wurde in eine bayerische Justizvollzugsanstalt eingeliefert.