bedeckt München 17°
vgwortpixel

SZ-Serie: Bauch, Beine, Kopf:Sterne-Küche fürs Home-Office

Bobby Bräuer in der BMW Welt in München, 2018

Bobby Bräuer, 58, leitet das Gourmetrestaurant "Esszimmer" in der BMW Welt. 2014 wurde es vom Guide Michelin mit dem ersten, 2015 mit einem zweiten Stern ausgezeichnet.

(Foto: Alessandra Schellnegger)

Rezepte, Übungen und Rätsel für den Corona-Alltag daheim. Heute: Bobby Bräuers Gemüseeintopf schmeckt nicht nur im Herbst.

Die riesige BMW-Welt steht jetzt still. Es werden dort keine Autos mehr ausgeliefert, es gibt keinen Rundgang mehr durch die Produktgeschichte der Firma, und es gibt auch nichts mehr zu essen: Die Gastro-Mitarbeiter sind auf Kurzarbeit gesetzt.

Auch Bobby Bräuer, der für das gesamte gastronomische Angebot zuständig ist - von der Currywurst am Infostand über die internationale Küche in der Bavarie bis zur Haute Cuisine in seinem Zwei-Sterne-Restaurant Esszimmer unter dem Dach des futuristischen Gebäudes. Der bekennende Schrebergarten-Fan hat jetzt Zeit, Gemüse zu pflanzen. Und ein Rezept für die SZ zu liefern. Er sagt: "In dieser asiatisch-mediterranen Version schmeckt so ein herbstlicher Gemüseeintopf auch im Frühling noch - und ist gut für die Seele."

Zutaten: 200 Gramm breite Bohnen, geputzt und in vier Zentimeter lange Streifen geschnitten, 250 Gramm Hokkaidokürbis in gröbere Würfel (zwei Zentimeter) geschnitten, eine halbe rote Zwiebel, geschält und blättrig geschnitten, vier Stück Frühlingslauch, geputzt und gedrittelt, vier Kartoffeln, in der Schale gekocht, geschält und würfelig geschnitten, eine Knoblauchzehe, geschält und blättrig geschnitten, ein halber Esslöffel Tomatenmark, ein Teelöffel Madras-Currypulver, zwei Lorbeerblätter, ein Zweig Thymian, gezupft, ein halber Liter Gemüsebrühe, Saft von einer halben Zitrone, 100 Milliliter Kokosmilch, eine Schüssel mit Eiswasser, Salz, Pfeffer, Olivenöl, gehackte Petersilie.

Zubereitung: Die Bohnen in reichlich Salzwasser knackig blanchieren, anschließend in Eiswasser abschrecken und dann zur Seite stellen. In einem Topf Olivenöl erhitzen und die Kürbisstücke bei mittlerer Hitze von allen Seiten leicht anbraten, bis sie Farbe angenommen haben. Mit Salz abschmecken. Die Zwiebelscheiben hinzufügen und mit angehen lassen. Das Tomatenmark untergeben.

Das Currypulver einstreuen. Frühlingslauch, Kartoffeln, Knoblauch dazu geben und alles mit der Kokosmilch und der Gemüsebrühe angießen. Zum Schluss die Lorbeerblätter und den Thymian dazu geben und alles etwa 20 Minuten weich schmoren. Der Kürbis sollte aber noch etwas Biss haben.

Zum Schluss die Bohnen dazu geben. Alles mit Zitronensaft und Petersilie abschmecken.

© SZ vom 25.03.2020/lfr

Coronavirus-Newsblog für Bayern
:Biergärten ab sofort bis 22 Uhr geöffnet

Eigentlich sollte die Lockerung erst ab Dienstag greifen. Auch Bergbahnen und Ausflugsschiffe nehmen am Wochenende ihren Betrieb auf. Alle Entwicklungen im Newsblog.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite