bedeckt München 10°
vgwortpixel

Kirchen in München:Gebete im Netz

Miriam Groß,  St.Pauls, Manhattan
war man Pfarrerin in Fürstenried, sie ist eine erfahrene Bloggerin und gilt innerhalb der evangelischen Kirche als richtungsgebend, was die neuen Medien angeht
Online-Gottesdienst über Link  auf der Homewww.stpaulny.org

Miriam Groß in der St. Pauls-Kathedrale in Manhattan, New York.

(Foto: St. Pauls)

Weil die Gläubigen nicht mehr zur Messe dürfen, streamen die Kirchen ihre Gottesdienste live nach Hause. Nicht alle Menschen können dadurch jedoch erreicht werden.

So segne Gott der Vater und der Sohn und der Heilige Geist unseren Online-Gottesdienst", sagt Miriam Groß in die Kamera. Die Frau im schwarzen Talar mit dem weißen Beffchen sitzt scheinbar in ihrer Kirche, St. Pauls, Manhattan, der einzigen deutschsprachigen evangelisch-lutherischen Pfarrgemeinde im Großraum New York. Doch eigentlich sind die Aufnahmen gut 60 Kilometer entfernt von der Metropole im Pfarrhaus der Familie in White Plains entstanden. Mit einer besonderen App.

Groß, die vor New York vier Jahre lang geschäftsführende Pfarrerin der Andreasgemeinde in Fürstenried war, ist intensiv in den sozialen Medien unterwegs, sie bloggt, sie twittert. Auch, um mit ihrer Mutterkirche Kontakt zu halten, die jetzt auf das Know-how der 43-Jährigen angewiesen ist. So hat sie etwa am Mittwoch an einem Webinar der EKD zum Thema digitaler Konfirmanden-Unterricht teilgenommen. Der Bedarf ist groß, auch die Kolleginnen und Kollegen in München suchen nach Wegen, mit den Menschen in ihren Gemeinden in seelsorgerischen Kontakt zu bleiben, evangelische und Katholiken ebenso. Wir haben einige Beispiele gefunden.

St.-Matthäuskirche, am Sendlinger Tor: Der Altar ist mit Leuchtern geschmückt, auf den Marmorstufen brennt eine Kerze. Orgelmusik setzt ein, Bach. Von rechts tritt Pfarrer Norbert Roth ins Bild. Lange sitzt er in sich gekehrt da. Nachdem die letzten Töne des Bach-Vorspiels verklungen sind, begrüßt Roth sein Publikum: "Ein herzliches Willkommen in St. Matthäus, von wo aus immer Sie zuschauen." Er dankt Landeskirchenmusikdirektor Ulrich Knörr an der Orgel, einem der wenigen Menschen, die sich mit ihm gerade in der Kirche aufhalten, die allerdings tagsüber geöffnet ist. Täglich streamt Roth via simpler Handy-Aufnahme abwechselnd mit seinem Pfarrer-Kollegen. Um 18.30 Uhr gibt es das Abendgebet, knapp 20 Minuten lang, und bald auch den Sonntagsgottesdienst, auf einer öffentlichen Facebook-Seite. Über einen Link auf der Homepage der Gemeinde (www.stmatthaeus.de) gelangt man dorthin. Roth beobachtet derzeit ein großes Bedürfnis nach Zuspruch, Begegnung. Auf das Internet-Angebot gebe es bereits ein starkes Feedback aus der Gemeinde. Zu seinem seelsorgerischen Alltag gehöre jetzt aber auch der direkte Kontakt, weshalb Roth sich dazu entschlossen hat, seine Handynummer auf der Homepage zu veröffentlichen.

Seelsorge via Streaming: Pfarrer Norbert Roth, St. Matthäus.

(Foto: Facebook)

Kreuzkirche, Schwabing: Eine "Andacht auf Abstand" konnten die Gläubigen vergangenen Sonntag noch in der Schwabinger Kirche feiern - eine Kompromisslösung in den Anfangszeiten der Corona-Krise. Inzwischen ist auch das nicht mehr möglich, die Kirche soll laut Pfarrer Jochen Wilde aber geöffnet bleiben, "mit der Möglichkeit zum stillen Gebet und dem Anzünden einer Kerze". Was darüber hinaus denkbar ist, eruieren der Pfarrer und seine Kollegen aus dem evangelisch-lutherischen Prodekanatsbezirk München-Mitte derzeit noch. "Die Idee wäre, eine unserer sechs zu München-Mitte gehörenden Kirchen auszusuchen und von dort aus Gottesdienste zu streamen." Das Problem mit dem Online-Angebot allerdings ist, so weiß Dekan Wilde, dass damit viele ältere Menschen nicht erreicht werden können. "Das geht nur übers Telefon." Deshalb bleibt das Pfarramt, obwohl für den Publikumsverkehr geschlossen, telefonisch weiterhin erreichbar. Das Pfarramt vermittelt bei Bedarf weiter - etwa an die an die Gemeinde angeschlossene Nachbarschaftshilfe.

Erlöserkirche an der Münchner Freiheit: Dort hat man damit begonnen, streambaren Kontakt mit den Gläubigen aufzunehmen. Das Pfarrer-Team stellt jeden Tag um 19 Uhr einen kurzen Film mit dem Titel "Gedanken zum Tag" auf der Videoplattform Youtube online. Den Anfang machte Pfarrer Andreas Braveny. Er steht dabei im Kirchenraum und spricht in die Kamera zum Beispiel Folgendes: "Jetzt liegt unser kirchliches Leben brach. Wann und wie es weitergeht, das wissen wir noch nicht. Und doch möchten wir für Sie da sein." Und zwar nicht nur virtuell, sondern auch persönlich: Täglich steht von 11 bis 12 Uhr in der Kirche eine Pfarrerin oder ein Pfarrer zum Gespräch bereit.

St. Ursula und St. Sylvester, Schwabing: Dekan David W. Theil setzt trotz Corona-Virus auf persönliche Gespräche. Deshalb wird der Leiter des Pfarrverbands Altschwabing, zu dem St. Ursula und St. Sylvester gehören, zu den vertrauten Gottesdienstzeiten in beiden Kirchen selbst präsent sein. An allen Sonntagen will der Pfarrverband zudem bis auf Weiteres auf seiner Internetseite einen Livestream-Gottesdienst senden - am kommenden Sonntag, 22. März, von 10.15 Uhr aus dem Schwabinger Dom. Der Link wird etwa zehn Minuten vor Beginn freigeschaltet, bis dahin kann man zur Einstimmung die Messe vom 15. März nachhören.

Pfarrer David Theil St. Ursula, Schwabing ,
 über die Homepage der Gemeinde www.altschwabing-katholisch.de/pfarrverband-altschwabing
oder direkt https://www.youtube.com/watch?v=Uij1aEO6ky8&feature=youtu.be

Dekan David Theil, St. Ursula.

(Foto: YouTube)

St. Margaret, Sendling: "Wir haben ein moonlight prayer aufgezeichnet, einen Gottesdienst mit Jazz-Livemusik, atmosphärischem Licht und Impulstexten von mir", berichtet der Pastoralreferent Erich Hornstein. Wenn diese technisch bearbeitet sei, werde man die Aufzeichnung umgehend auf www.pfarrverband-sendling.de und mk-online.de für die Gläubigen verfügbar machen.

Adventskirche in Neuaubing: Sie hat am Donnerstagabend eine Passionsandacht online gestellt. "Wir nehmen die Andacht, die eigentlich in der Kirche hätte stattfinden sollen, als Broadcast auf und stellen sie auf unsere Homepage", sagt Pfarrer Michael Bischoff. Im Übrigen könne sich jeder, der einen Seelsorger brauche, bei der Kirche melden. Jugendliche aus der Gemeinde haben bereits signalisiert, gerne zu helfen, wenn jemand Unterstützung braucht - etwa beim Einkauf.

Liste der kirchlichen Livestreams

Miriam Groß

St. Pauls, Manhattan über den Link auf der Homepage www.stpaulny.org

Pfarrer Norbert Roth

St. Matthäus München, Abendgebet über die Gemeindehomepage unter www.stmatthaeus.de oder direkt www.facebook.com/207663202642340/videos/203828344044456/

Erlöserkirche Münchner Freiheit

Gedanken zum Abend über die Homepage http://www.erloeserkirche.de oder direkt https://www.youtube.com/channel/UCAU3MyTNvP3Ve1y3tnmgOvA

Pfarrer David Theil

St. Ursula, Schwabing, über die Homepage der Gemeinde www.altschwabing-katholisch.de/pfarrverband-altschwabing oder direkt https://www.youtube.com/watch?v=Uij1aEO6ky8&feature=youtu.be

Kaplan Gregor Schweizer

Morgenimpuls, Pfarrverband St. Stefan - St. Johannes, Gräfelfing, über den Youtube-Kanal "PV Gräfelfing St. Stefan - St. Johannes" oder direkt https://www.youtube.com/channel/UCxHpBlJl3_F71RummbgGP-Q

Adventskirche in Neuaubing

https://adventskirche.de/pages/content/startseite.php oder direkt https://www.youtube.com/watch?v=Gc8yL4fCAHQ&feature=youtu.be

Klösterliches Stundengebet und Gottesdienst über Live-Stream St. Bonifaz

Direkt aus der Chorkapelle in der Klausur des Klosters übertragen über den Link https://www.sankt-bonifaz.de/ oder direkt https://www.youtube.com/watch?v=Kz4zmAzQb4s&feature=youtu.be

St. Stefan/St. Johannes in Gräfelfing: Technisch versiert zeigen sich die Priester des Pfarrverbands im Westen. Schon vergangenen Sonntag konnten die Kirchenbesucher die Predigt über einen Youtube-Kanal im Livestream verfolgen. Das war ein "großer Erfolg", berichtet Pfarrer Markus Zurl: 189 Personen waren online, darunter viele Freunde und Bekannte der Priester Zurl und Gregor Schweizer aus ganz Europa. Diese gute Resonanz hat die Geistlichen dazu animiert, ihre Kirchengemeinde nun wochentags täglich - außer montags - an ihrem Morgengebet in der Hauskapelle, um 8 Uhr, und der heiligen Messe, um 18 Uhr, über den Youtube-Kanal "PV Gräfelfing St. Stefan - St. Johannes" teilhaben zu lassen. Am Sonntag kann die Gemeinde der Messe wieder um 10.30 Uhr online folgen. Die Rückmeldungen sind positiv: "Bitte beibehalten, wenn Corona vorbei ist", zitiert Markus Zurl einen Zuhörer-Kommentar.

© SZ vom 20.03.2020 / czg, eda, smüh, jae/lfr
Gesundheit in Bayern Bayreuther Festspiele wegen Corona abgesagt

Coronavirus-Newsblog für Bayern

Bayreuther Festspiele wegen Corona abgesagt

64 000 Unternehmen haben in Bayern bereits Kurzarbeit angemeldet. In München sind 25 Pflegeheim-Bewohner infiziert. Die Entwicklungen im Newsblog.

Zur SZ-Startseite