bedeckt München 20°

Fallzahlen als Grafik:Wie viele Personen in München mit dem Coronavirus infiziert sind

Vor allem in Schulen sind zahlreiche Corona-Tests notwendig.

Postiv oder negativ? Die Stadt veröffentlicht werktäglich aktuelle Zahlen zu Neuinfektionen mit dem Coronavirus in München.

(Foto: Sven Simon/dpa)

Wie stark ist das Coronavirus in der Stadt verbreitet? Ein Überblick über die aktuelle Zahl der Infizierten und des Inzidenzwerts für München.

In München gelten wie im restlichen Bayern einige Beschränkungen wegen des Coronavirus. Das Ausmaß der Einschränkungen hängt von der Höhe der Sieben-Tage-Inzidenz ab. Der Inzidenzwert berechnet sich nach der Anzahl der Neuinfektionen innerhalb von sieben Tagen pro 100 000 Einwohner.

Aktuell gibt es für die Stadt München zwei verschiedene Inzidenzwerte: vom Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) - auf das sich die Stadt bezieht - und vom Robert-Koch-Institut (RKI) in Berlin. Wegen Verzögerungen bei der Meldung der Daten vom LGL an das RKI können beide Werte voneinander abweichen. Bei Abweichung gilt der jeweilige höhere Wert.

Wie viele Personen aktuell mit dem Virus infiziert sind, teilt die Stadt München einmal am Tag mit. Die untenstehende Infografik aktualisiert sich stetig mit den neuesten Fallzahlen, sowie der aktuellen Sieben-Tage-Inzidenz und der Reproduktionszahl für München.

© SZ.de/mmo

Die wichtigsten Antworten
:So funktioniert ein Corona-Test in München

Wer sich in München testen lassen will, findet zwar viele Angebote, braucht aber oft Geduld. Wie sieht es mit Terminen und Wartezeiten in der Stadt aus? Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Von Linus Freymark und Sebastian Krass

Corona-Politik: Mehr Debatten für mehr Akzeptanz?:Zur Leserdiskussion

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite