bedeckt München

Corona:Illegale Feiern, steigende Inzidenz

Mit dem guten Wetter steigt das Bedürfnis der Münchner, sich in größeren Gruppen zu versammeln. Die Polizei musste am Wochenende mehrmals Personengruppen am Gärtnerplatz, am Viktualienmarkt, am Max-Josephs-Platz und im Hirschgarten auffordern, sich an die Abstandsregeln zu halten. Am Samstagmittag schickten Streifenbeamte etwa 200 Personen nach Hause, die sich auf einem Sportplatz in Waldperlach aufgehalten hatten. In Großhadern wurde eine Party aufgelöst, bei der 14 Frauen und Männer im Alter zwischen 18 und 23 gemeinsam gefeiert hatten. Alle wurden wegen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz angezeigt. Insgesamt wurden am Wochenende 350 Verstöße angezeigt. Seit Samstag liegt der Inzidenzwert wieder über 30, nämlich aktuell bei 32,5. Von dieser Woche an wird in München erstmals auch der Impfstoff von Astra Zeneca verimpft, 12 000 Dosen stehen bereit. Dieselbe Menge soll am Freitag nochmal geliefert werden, zusätzlich zu den Impfstoffen von Biontech und Pfizer sowie Moderna.

© SZ vom 23.02.2021 / anh
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema