bedeckt München 15°

Politik in München:Polizeisprecher da Gloria Martins wechselt ins Gesundheitsministerium

Polizeisprecher Marcus da Gloria Martins in München, 2019

Marcus da Gloria Martins in München bei den Vorbereitungen auf die Sicherheitskonferenz im Februar 2019.

(Foto: Robert Haas)

Er sei abgeordnet worden, um dort die "Corona-Kommunikation" zu unterstützen, sagte er der SZ. An der Pressearbeit des bayerischen Gesundheitsministeriums gibt es seit Beginn der Corona-Krise immer wieder Kritik.

Von Kassian Stroh

Der Pressesprecher der Münchner Polizei, Marcus da Gloria Martins, wechselt wegen der Corona-Krise ins bayerische Gesundheitsministerium. Er sei seit diesem Mittwoch abgeordnet worden, um die "Corona-Kommunikation" im Ministerium zu unterstützen, sagte Martins der Süddeutschen Zeitung. Dort sei er von sofort an zuständig für die Pressearbeit der Task-Force Corona-Pandemie des Ministeriums. Formal bleibt er also Beamter der Polizei. Auf die Frage, wie er zu dieser neuen Aufgabe gekommen sei, sagte Martins nur: Er sei "berufen worden". Am Mittwochnachmittag nahm er bereits als Besucher an einer Sondersitzung des Gesundheitsausschusses des Landtags teil, wo sich seine neue Chefin, Ministerin Melanie Huml (CSU), für das Chaos bei Corona-Tests rechtfertigen musste.

Martins ist seit fünf Jahren der oberste Pressesprecher im Polizeipräsidium München. Er hat die Kommunikation dort vor allem in den sozialen Medien ausgebaut und die Pressearbeit auch stark auf sich ausgerichtet. So ist er zum öffentlichen Gesicht der Münchner Polizei geworden, nicht zuletzt während des Anschlags am Olympia-Einkaufszentrum in München im Juli 2016, als er auch bundesweite Bekanntheit erlangte.

An der Pressearbeit des Gesundheitsministeriums wiederum gab und gibt es seit Beginn der Corona-Krise immer wieder die Kritik, sie sei überfordert, zu passiv oder zu langsam. Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) steht schwer unter Beschuss, seit bekannt wurde, dass Tausende Corona-Testergebnisse von Reiserückkehrern nicht zugeordnet werden konnten und Infizierte nicht informiert wurden.

© SZ.de/mmo
Polizeisprecher wechselt ins Gesundheitsministerium

Marcus da Gloria Martins
:Bayerns neuer Corona-Krisensprecher

Dass Marcus da Gloria Martins mit Ausnahmezuständen zurecht kommt, hat er als Münchner Polizeisprecher bewiesen. Nun soll er der angeschlagenen Gesundheitsministerin Melanie Huml in der Pandemie zur Seite stehen.

Von Kassian Stroh

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite