"Comic Future. Future Comic" Visionen für die neunte Kunst

Beim Münchner Comicfestival geht es nicht nur darum, fertige Comics zu zeigen und Künstler, für das was sie geschaffen haben, zu honorieren. Sondern das Festival ist auch ein Ort, an dem neue Bilder, neue Zeichnungen entstehen. Das geschah bisher vorwiegend in Workshops für Nachwuchszeichner und an den Signier-Tischen der Stars. In diesem Jahr kommt mit der von den Zeichnern Dominik Wendland und Jeff Chi in der Kongresshalle betriebenen Kunst- und Comicwerkstatt "ArtZi" ein neuer Ort hinzu, wo in Form einer offiziellen Festival-Publikation und weiterer kleiner Hefte tagtäglich neue Comics produziert werden. Vorträge zu Themen wie "Visuelles Storytelling" oder "Feminismus im Comic" und eher genreuntypische Angebote wie Yoga, Fußball und Origami sind ebenfalls im Programm. Die Werkstatt steht für alle Interessierten offen.

Wie es mit dem Comic als Medium in Zukunft weitergehen könnte, das ist in der Ausstellung "Comic Future. Future Comic" in den Kunstarkaden (Sparkassenstraße 3) Thema. Insgesamt zwölf junge, heimische Künstler zeigen dort dazu ihre bildnerischen Visionen und Ideen. Die Ausstellung ist bereits angelaufen und noch bis 27. Juni (Dienstag bis Samstag von 13 bis 19 Uhr) zu sehen.