Chronik Mordserie in ganz Deutschland

Der Münchner Grieche war das siebte Opfer.

9. September 2000: In Nürnberg wird der Blumenhändler Enver Simsek, 38, mit mehreren Schüssen aus zwei Pistolen niedergestreckt.

13. Juni 2001: Ebenfalls in Nürnberg wird ein türkischer Mitarbeiter einer Änderungsschneiderei mit zwei Kopfschüssen ermordet. Ein Komplize des Täters hat in einem blauen Opel Omega gewartet.

27. Juni 2001: In Hamburg stirbt der Gemüsehändler Süleyman Taskörpü in seinem Geschäft.

29. August 2001: In München wird der 38 Jahre alte Habil Kilic am Vormittag in seinem Gemüseladen durch Kopfschüsse getötet.

25. Februar 2004: In Rostock stirbt Yunus Turgut, 25. Er war erst seit zehn Tagen in Deutschland und jobbte in einer Dönerbude.

9. Juni 2005: In Nürnberg wird Ismail Yasar, 50, erschossen. Er galt als freundlich und fleißig. Ein Kunde fand die Leiche. Die Sonderkommission in Nürnberg arbeitet mit 40 Polizisten an dem Fall.