Christopher Street DayMit Regenbogenfarben gegen Diskriminierung

Unter dem Motto "Bunt ist das neue Weiß-Blau" feiert die LSBTI-Community in München den Christopher Street Day. Die Asylpolitik der CSU kommt dabei nicht gut weg.

Am Samstag leuchtet die Münchner Innenstadt in Regenbogenfarben, denn die LSBTI-Community (schwul, lesbisch, bi, trans- und intersexuell) feiert den Christopher Street Day (CSD). Akzeptanz, Gleichstellung und Vielfalt sind die zentralen politischen Forderungen des CSD.

Bild: Stephan Rumpf 14. Juli 2018, 16:022018-07-14 16:02:11 © SZ.de/jesc/amm/dpa/cag