bedeckt München 26°

Christof Wackernagel:Ausufernde Träume

Christof Wackernagel ist ganz in Weiß gekleidet, weißes Leinenhemd, weiße Hose. Er sieht, nun ja, aus wie ein Guru.

(Foto: Stephan Rumpf)

Christof Wackernagel war ein bekannter Schauspieler, dann wurde er Terrorist. Er saß im Gefängnis, lebte dann in Mali und sagt heute: "Gewalt ist nicht der Weg". Besuch bei einem, der immer wieder neu anfängt.

Mutter Beimer war neulich sauer auf Christof Wackernagel. Nicht auf Wackernagel selbst, sondern auf den Mann, den er in der "Lindenstraße" spielte: auf Wilfried, einen Guru, der Mutter Beimers Freundin Anna offenbar zu nahekam - und das kurze Zeit nach dem Tod von Annas Mann. Das war Mutter Beimer dann doch zu früh.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Nachhaltigkeit
Das Klima und ich
Teaser image
Beziehung und Partnerschaft
Verlieben in Zeiten des Tinder-Wahnsinns
Teaser image
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Teaser image
Baufinanzierung
Schuldenfalle Eigenheim
Teaser image
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"