bedeckt München 19°

Christof Wackernagel:Ausufernde Träume

Christof Wackernagel ist ganz in Weiß gekleidet, weißes Leinenhemd, weiße Hose. Er sieht, nun ja, aus wie ein Guru.

(Foto: Stephan Rumpf)

Christof Wackernagel war ein bekannter Schauspieler, dann wurde er Terrorist. Er saß im Gefängnis, lebte dann in Mali und sagt heute: "Gewalt ist nicht der Weg". Besuch bei einem, der immer wieder neu anfängt.

Von Gerhard Fischer

Mutter Beimer war neulich sauer auf Christof Wackernagel. Nicht auf Wackernagel selbst, sondern auf den Mann, den er in der "Lindenstraße" spielte: auf Wilfried, einen Guru, der Mutter Beimers Freundin Anna offenbar zu nahekam - und das kurze Zeit nach dem Tod von Annas Mann. Das war Mutter Beimer dann doch zu früh.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Pope Francis holds weekly audience
Homosexualität
Der Papst muss nun Wort halten
frau
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Einsamkeit
SZ-Magazin
Sonst ist da niemand
Junge 11 Monate wird beim Essen gefüttert feeding a baby BLWX100034 Copyright xblickwinkel McPh
Ernährung
Die ersten 1000 Tage entscheiden
Zur SZ-Startseite