Augsburg:Neue Leiterin fürs Jüdische Museum

Carmen Reichert folgt der nach Wien wechselnden Barbara Staudinger nach.

Überraschend schnell hat das Jüdische Museum Augsburg Schwaben eine neue Leiterin gefunden. Carmen Reichert folgt zum 1. Mai 2022 Barbara Staudinger nach, die in Wien das Jüdische Museum übernehmen wird. Die 36-jährige Literaturwissenschaftlerin, Historikerin und Pädagogin unterrichtet derzeit an der LMU München jiddische Literatur, zugleich arbeitet die gebürtige Augsburgerin bei der Europäischen Janusz-Korczak-Akademie im Bereich der Erwachsenenbildung mit, unter anderem am Ausstellungsprojekt "Mit Davidstern und Lederhose". 2018 koordinierte sie an der Universität Augsburg ein internationales, interdisziplinäres Projekt zu jüdischen Sprachdebatten im frühen 20. Jahrhundert. Ein besonderes Anliegen ist Reichert die Wiederentdeckung des hebräischen und jiddischen Buchdrucks in Augsburg.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB