Comedy:Falsche Latina

Im Lustspielhaus ist Carmela de Feo mal wieder "Allein unter Geiern". (Foto: Harald Hoffmann)

"La Signora" Carmela de Feo mit neuem Programm im Lustspielhaus.

Mit Akkordeon, Verve und "unwiderstehlicher südländischer Erotik" schmeißt sich "La Signora" Carmela de Feo nun schon seit 15 Jahren an ihr Publikum ran. Was unweigerlich eine beachtliche Fallhöhe aufweist. Einmal, weil die Tochter einer italienischen Emigrantenfamilie nicht gerade wie eine Sophia Loren daherkommt. Vor allem aber, weil sie in Oberhausen-Alstaden aufgewachsen ist und deswegen im tiefsten "Wat, hömma, kommste"-Ruhrpott-Slang spricht. Es hat lange gedauert, bis Feo auf diesen komischen Kontrast gekommen ist. An der Folkwang-Hochschule als Akkordeonistin ausgebildet, landete sie in den Neunzigerjahren zunächst in der Klassik und beim Tango. Über die Theatermusik kam sie zum parodistischen Duo CocoLorez, und erst damit war der Weg zu den Kleinkunstbühnen geebnet. Im Lustspielhaus spielt Carmela de Feo jetzt als München-Premiere ihr neues Programm "Unter Geiern!".

Carmela de Feo, Mi., 8. Feb., 20 Uhr, Lustspielhaus, Occamstraße 8, Telefon 344974

© SZ/oho - Rechte am Artikel können Sie hier erwerben.
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: