Cannabis-Patient Kiffen, bis die Kripo klopft

Als Cannabis-Patient bekommt Franz Wolf Gras als Arznei vom Arzt verschrieben, legal und auf Rezept.

(Foto: Florian Peljak)

Franz Wolf raucht täglich 15 Joints zur Schmerztherapie. Weil er trotzdem Auto fährt, bekommt er Ärger mit der Polizei.

Von Korbinian Eisenberger

Der Beutel mit dem grünen Ausweis hängt an einer Kette, und die ist am Gürtel befestigt. Nicht wegen der Scheine im Hauptfach, sondern wegen der Papiere vom Arzt im Seitenschlitz. "Die Genehmigung könnte meine Lebensversicherung sein", sagt der Mann mit dem Joint in der Hand. Nur dass diese Genehmigung derzeit nicht viel bringt. Das ist sein Problem, sagt er. Deswegen liegt neben den Arztdiagnosen auf dem Küchentisch ein Stapel mit Briefen von der Polizei und Gerichtsvorladungen.

Franz Wolf, 51, ist ...