Polizeikontrolle:Ein Joint und viele Blutergüsse

Cannabis Patientin Alexandra Sigl am Grünspitz

Auf dem Weg zum Rauchen am Giesinger Grünspitz sei sie ohne Vorwarnung von Polizisten festgehalten worden, sagt Alexandra Sigl.

(Foto: Florian Peljak)

Alexandra Sigl darf legal Cannabis konsumieren. Doch als sie in der Öffentlichkeit einen Joint rauchen will, wird sie eigenen Angaben zufolge von mehreren uniformierten Polizisten angegangen. Sigl wirft ihnen übermäßige Gewalt vor.

Von David Wünschel

Sie kamen zu sechst von hinten und packten sie am Hals, am Oberarm und am Handgelenk. So beschreibt Alexandra Sigl die Situation, die sie erlebte, als sie an einem lauen Samstagabend vor einigen Wochen durch Giesing ging. Einige Stunden zuvor hatte 1860 München auswärts in Ingolstadt gespielt. Rund um das Grünwalder Stadion waren noch einige Sondereinsatzkräfte des Unterstützungskommandos (USK) mit schwarzer Uniform und schwarzen Helmen unterwegs.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Psychologie
Wie man Menschen überzeugt
Jeroboam of 1990 DRC Romanee-Conti is shown at news conference ahead of Acker Merrall & Condit wine auction in Hong Kong
Weinpreise
Was darf Wein kosten?
Katharina Afflerbach
Selbstverwirklichung
Wie man mitten im Leben noch mal neu anfängt
Mysteriöser Fall
Frau ohne Gedächtnis
Wirt Matthias Kramhöller in Geratskirchen
Gasthof in Niederbayern
Erst dachten alle: Volltreffer
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB