bedeckt München 30°

Café im Münchner Westend:So sieht es im Café Colombo aus

Die Wände sind mit Landkarten tapeziert, zu kaufen gibt internationale Köstlichkeiten - und leichte Salate und Sandwiches.

6 Bilder

Café Colombo in der Angerstraße 25 (nahe U-Bahn Schwanthalerhöhe)

Quelle: Florian Peljak

1 / 6

Stefan Braun reist gerne - das sieht man an den Wänden seines neuen Cafés im Westend.

Café Colombo in der Angerstraße 25 (nahe U-Bahn Schwanthalerhöhe)

Quelle: Florian Peljak

2 / 6

In der Auslage liegen herzhafte Sandwiches - und Feingebäck wie Beerentarte oder Macarons.

Café Colombo in der Angerstraße 25 (nahe U-Bahn Schwanthalerhöhe)

Quelle: Florian Peljak

3 / 6

Draußen hat das Café Colombo etwa zwölf Außenplätze - bei gutem Wetter schaut man auf Bürofassaden.

Café Colombo in der Angerstraße 25 (nahe U-Bahn Schwanthalerhöhe)

Quelle: Florian Peljak

4 / 6

Innen in dem 35-Quadratmeter-Laden im Westend gibt es etwa 15 Sitzplätze.

Café Colombo in der Angerstraße 25 (nahe U-Bahn Schwanthalerhöhe)

Quelle: Florian Peljak

5 / 6

Im Café Colombo in der Angerstraße 25 treffen Mütter mit kleinen Kindern auf Arbeiter aus den umliegenden Bürokomplexen.

Café Colombo in der Angerstraße 25 (nahe U-Bahn Schwanthalerhöhe)

Quelle: Florian Peljak

6 / 6

Der Chef will seine Kunden mit leichtem Lunch versorgen - nicht in ein Fresskoma schicken.

© SZ.de

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite