bedeckt München

Büchertipps der SZ-Autoren:Alte Heimat

Welch ein Roman, welch ein Titel: Es glühen die Menschen, die Pferde, das Heu. Kürzer und intensiver kann man einen Sommer, wie ihn die Bauernkinder noch in den 50er und 60er Jahren erlebt haben, kaum beschreiben. Jenes Mädchen etwa, das auf dem Heuwagen wie ein Schwerarbeiter die Ballen aufschichten musste, während die Mutter mit dem großen Rechen die Reste aufklaubte, dazu das stinkende Bremsenöl, das an den Pferden klebte, und der Schweiß der Männer, der so säuerlich roch. Schließlich die Peitsche, die auf die Pferde niedersauste, bevor Menschen, Tiere und Futter unter der stauenden Hitze des Heubodens buchstäblich glühten und brannten.

Klicken Sie auf das Bild, um das ganze Buchcover zu sehen.

Marianne Hofmann, in München lebende Niederbayerin, schildert in ihrem 1997 erstmals erschienenen und nun dankenswerterweise neu aufgelegten Roman die phasenweise beglückende, überwiegend jedoch bedrückende Kindheit eines Mädchens auf dem Land. Jahre, die geprägt sind von schwerer Arbeit und der "bierbleiernen Zuneigung der Männer'". Die Bilder, die Hofmann mit einer beeindruckend präzisen Sprache zeichnet, zeigen eine verlorene Welt, gekennzeichnet von Entbehrung, Enge und Kälte, wo nur die sinnliche Entdeckung der Natur die junge Seele einigermaßen ins Gleichgewicht brachte.

Der Roman, der in einem trostlosen Hopfengebiet in der Hallertau spielt, enthält autobiographische Züge. Ähnlichkeiten zu Anna Wimschneiders "Herbstmilch" gibt es, doch zu vergleichen ist Hofmanns Roman damit nicht, zielt er doch wesentlich tiefer und präziser ins Literarische. Schon allein wie sie die Bierdimpfl im elterlichen Wirtshaus beschreibt, aus deren Mündern "der saure ätzende Dampf wie aus Jauchegruben steigt". Gleichwohl setzt er den Menschen, der Landschaft und den Traditionen in Hofmanns alter Heimat ein bleibendes Denkmal. Hans Kratzer

Marianne Hofmann: Es glühen die Menschen, die Pferde, das Heu. Roman. Lichtung-Verlag, Viechtach, 2011, 152 Seiten, 13,80 Euro.

Zur SZ-Startseite