75-Jährige verletzt:Zigarette löst Feuer im Seniorenheim aus

Wegen eines Brandes wurde die Feuerwehr in der Nacht von Samstag auf Sonntag zur Seniorenresidenz an der Ernst-Reuter-Straße in Haidhausen gerufen. In einem Bewohnerzimmer im ersten Stock war Feuer ausgebrochen. Das Personal löschte sofort, die Feuerwehr musste nur noch Nachlöscharbeiten vornehmen. Eine 75-Jährige hatte sich laut Polizei wohl eine Zigarette angezündet und damit das Feuer ausgelöst. Die Seniorin hat mittelschwere Verbrennungen davongetragen, sie wird im Krankenhaus versorgt. Eine 97-jährige Bewohnerin und vier Angestellte erlitten Rauchvergiftungen. Den Schaden schätzt die Polizei auf 50 000 Euro.

Einen Brand gab es auch in einem Mehrfamilienhaus an der Reichenaustraße am Westkreuz. Dort ist am Samstag gegen 18.45 Uhr ein Balkon abgebrannt. Die Einsatzkräfte löschten das Feuer schnell. Die Bewohnerin blieb unverletzt. Der Schaden beläuft sich laut Feuerwehr auf rund 60 000 Euro. In beiden Fällen hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB