bedeckt München 20°

Bogenhausen:Schenken im Kreis

Umsonst-Schränke sollen in der Stadt die Runde machen

Von Nicole Graner, Bogenhausen

Die Idee ist gut, die Organisation und die Umsetzung auch: Im Februar wurde das kleine, blaue Mini-Häuschen, der Umsonstschrank an der Nazarethkirche (Barbarossa-/Ecke Hörselbergstraße), mit Sekt und Kuchen eröffnet. Seitdem werden dort rund um die Uhr gut erhaltene und brauchbare Dinge wie Haushaltsgegenstände oder Spielzeug abgegeben und dafür anderes mitgenommen. Von Anfang an wurde munter getauscht, von Anfang an war der Umsonstschrank in der Nachbarschaft beliebt. Am Schrank wird geratscht, Musik gehört. Der Schrank, der liebevoll von Schrankpatinnen gepflegt wurde, ist zum Treffpunkt im Viertel geworden. In nur fünf Monaten.

Die Idee soll, so die Sprecherin des Umsonstschrankes, Hannah Patalong, nun weitergehen und in andere Viertel getragen werden. Die Menschen hätten immer mehr das Bedürfnis nach nachhaltigem Konsum und seien gerne bereit, gut Erhaltenes unkompliziert mit ihren Nachbarn zu teilen. Nun haben Hannah und Peter Patalong mit Julia Schnell einen neuen Verein gegründet: "Kreislaufschränke München". Damit sei, so erklärt der Verein, die rechtliche Basis geschaffen, um in den nächsten Jahren auch in anderen Stadtvierteln Münchens solche "Verschenk-Schränke" aufstellen zu können.

Wo die nächsten Standorte sein könnten, hat der Verein auch schon im Kopf. Julia Schnell könnte sich zum Beispiel einen in Giesing vorstellen. Gerade im Umfeld von Kindergärten, Schulen und Kirchen möchten wir nach geeigneten Standorten suchen." Dann gäbe es, laut Hannah Patalong, auch noch einen ganz schönen Standort in der Nähe der U-Bahn-Station Lehel. "Aber da müssen wir erst nachfragen. Gewünscht wäre auf jeden Fall einer im Olympischen Dorf und im Ackermannbogen", sagt die Initiatorin und hofft, dass sich auch Menschen als Schrankpatinnen finden werden. Es hänge immer von der Betreuung ab, sagt Hannah Patalong. Drei bis vier Leute müssten es aber schon sein, dann laufe das Ding. Anmeldungen sind unter Umsonstschrank@posteo.de möglich.

© SZ vom 31.07.2020

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite