bedeckt München 23°
vgwortpixel

Bogenhausen:Neue Schulen sollen Schwimmbad erhalten

Bogenhausen gehört zu den zehn Stadtbezirken, denen der Stadtrat ein neues Schulschwimmbad spendieren will - dies allerdings langfristig und mit Blick auf das geplante Großquartier zwischen Daglfing und Johanneskirchen, die städtebauliche Entwicklungsmaßnahme (SEM Nordost). Das Quartier soll einmal zwischen 10 000 und 30 000 Menschen beherbergen und das Schwimmbad "sinnvollerweise an einem der dort neu entstehenden Schulstandorte situiert werden", heißt es in der jüngsten Übersicht des Referats für Bildung und Sport (RBS) zur Münchner Schulbauoffensive. Damit hat sich die Forderung erledigt, die der Bezirksausschuss Bogenhausen auf Antrag der SPD erhoben hatte. Die Lokalpolitiker brachten darin die Grund- und Mittelschule an der Knappertsbuschstraße in Englschalking und die Grund- und Mittelschule an der Stuntzstraße in der Parkstadt Bogenhausen als mögliche Standorte für Schulschwimmbäder ins Spiel. Daraus wird nichts, die beiden Bäder an der Ruth-Drexel- und der Regina-Ullmann-Schule reichen aus Sicht des RBS für den Stadtbezirk aus. Bei Bedarf würden Schwimmzeiten im Cosimabad angemietet.