Bogenhausen Kulturfeindlich!

Leserin vermisst Encyclopedia

"Eine unverantwortliche, kulturfeindliche Tat" - die Empörung der alten Dame springt den Leser aus jeder der 30 Schreibmaschinen- Zeilen förmlich an. Nur von "einem/einer ungebildeten Ignoranten/tin" könne dergleichen veranlasst worden sein, schimpft die Verfasserin. "Die Lebensqualität für Kulturbeflissene in Bogenhausen ist damit erheblich gesunken!" Was ist geschehen? Noch einmal die 85-Jährige im O-Ton: "Um mich über ein Detail aus der englischen Frühzeit zu informieren, ging ich in die Stadtbibliothek am Rosenkavalierplatz und mußte dort entsetzt feststellen, daß man die ,Encyclopaedia Britannica' entfernt hat" - ein Nachschlagewerk, das nach Meinung der Bogenhauserin viel detaillierter ist als der Brockhaus und in jede qualifizierte öffentliche Bibliothek gehöre. Denn Staats- und Unibibliothek seien nicht nur weit entfernt, der Zugang zu Informationen sei dort gerade für Senioren und Behinderte wie sie selbst auch noch sehr umständlich. Die Encyclopedia müsse also wieder her in der Stadtbibliothek im Arabellapark - "in gedruckter, handlicher Form", fordert die alte Dame.

Daraus allerdings wird nichts. Das englischsprachige Nachschlagewerk sei schon vor vier Jahren aus dem Bestand genommen worden, weil es nicht mehr aktuell gewesen sei, teilt die Leitung der Stadtbibliotheken mit. Eine gedruckte Neuauflage gebe es nicht, zudem sei das Werk in der Bücherei im Arabellapark "so gut wie nicht genutzt" worden und passe nicht ins Bestandsprofil. Digitalisierung und Online-Nutzung von Datenbanken machten gedruckte Nachschlagewerke überdies obsolet. Allerdings bieten sie auch eine Lösung für die alte Dame und ihre Fragen zur englischen Frühzeit: Die Online-Version der Encyclopedia aus der Staatsbibliothek lasse sich via Internet grundsätzlich auch vom Arabellapark aus nutzen, teilt die Bibliotheksleitung mit.