Bogenhausen:Klinik-Personal mit Messer bedroht

Ein 40 Jahre alter Mann ist am Freitag in eine psychiatrische Einrichtung eingeliefert worden, nachdem er Mitarbeiter eines Bogenhausener Krankenhauses mit einem Taschenmesser bedroht hatte. Der Münchner war am Vormittag wegen des Verdachts einer Rauschmittel-Vergiftung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht worden. Bereits da verhielt er sich aggressiv. Nach der ersten Behandlung entfernte sich der 40-Jährige; als ihn drei Klinik-Mitarbeiter am Parkplatz stellten, zog er das Messer und richtete es gegen das Personal. Als ihn die alarmierte Polizei verhaften wollte, schlug er um sich und verletzte einen Beamten leicht. Bei dem wegen Drogendelikten polizeibekannten Mann wurde fürs erste ein Alkoholwert von drei Promille festgestellt.

© SZ vom 14.09.2021 / moe
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB