Internationales Restaurant "BMW-Welt":Kürbiskern statt Kardanwelle

Lesezeit: 3 min

Internationales Restaurant "BMW-Welt": Freundlicher Service in der BMW-Welt.

Freundlicher Service in der BMW-Welt.

(Foto: Foto: Stefan Hofer)

Meine Begleitung ist neugierig auf "Steak - Frites" (22 Euro). Sie bekommt ein wunderbar zartes Rindsfilet serviert - und das Stück ist wie geordert perfekt "medium". Die knackigen Böhnchen und der schmackhafte Prosciutto machen leider nur zwei Gabelfuhren aus, nachdem sie im Schatten des Pommes-Massivs aufgestöbert wurden. Einzig das Schälchen Remoulade mit Kokosgeschmack wirkt deplatziert - man hätte zugunsten einer altbewährten Kräuterbutter gerne darauf verzichtet.

Zum Hauptgang empfiehlt der Kellner einen schweren italienischen Rotwein, "Villa Antinori", Jahrgang 2001. Wir sind mit der Wahl zufrieden.

Ich wähle aus dem Bereich "Traditionelles & Rustikales" aus. Erhofft sich der zünftig-bayerisches Essen gewohnte Gast bei den Fleischpflanzerln vom Kalb (18 Euro) einen deftigen Schmaus, stellt sich eine kleine Enttäuschung ein - sie sind mild gewürzt. Die Fleischpflanzerl schmecken dennoch sehr gut, einzig die als "knusprig" ausgewiesenen Zwiebelringe auf dem Kartoffelpüree knuspern nicht wirklich. Der knackige Beilagensalat ist der kulinarische Kontrapunkt und ergänzt die Speise auf erfrischende Weise.

Der Atlantik Thunfisch (20 Euro) ist sehr zart und der Babylauch fein, nur ein bisschen zuviel gepfeffert. Nur die "Pont Neuf Kartoffeln" enttäuschen ein wenig.

Körbchengröße

Jetzt noch eine Nachspeise! Charmanterweise bietet das "Restaurant International" keine "BMW-Torte" und keinen "X5-Eisbecher" an - dieses Understatement tut wohl. Wir entscheiden uns für eine Sorbetvariation (8 Euro), die nach kurzer Zeit gereicht wird und eine kunstvoll arrangierte Augenweide ist.

Das senkrechte Zylinderchen aus Schokolade ist durch und durch gut. Das Joghurt-Basilikum-Sorbet ist erfrischend und lecker - es hätte aber auch als leichter Zwischengang gepasst. Eine Nuance zu süß schmeckt das Himbeer-Sorbet, das adrett in einem Karamellkörbchen aufgehoben ist. Ein Tipp: Das Körbchen dient nur als Dekoration.

Das Schokoladensouffle (9 Euro) ist auf einem ausladenden Teller sehr einladend mit marinierten exotischen Früchten und Karameloberseis arrangiert und begeistert Auge und Zunge gleichermaßen. Abschließend gönnen wir uns noch Profiteroles mit Vanillecreme, Mascarponeparfait und warmer Schokoladensauce (7 Euro). Die getesteten Nachspeisen sind allesamt sehr empfehlenswert. Nur bei der Obstauswahl zeigt man sich nicht sehr flexibel: Im Winter müssen den Profiteroles keine unreifen Erdbeeren als Dekoration beigegeben werden - andere Obstsorten hätten Saison.

Abgang

Das Fazit: Abends ist die Atmosphäre in der BMW-Welt entspannt, die Bedienung zeigt sich sehr freundlich, das Essen ist appetitlich angerichtet und köstlich noch dazu. Allein, der kleine Überraschungseffekt hat gefehlt.

Beim Gehen fragt der Garderobist höflich, ob unser Wagen denn in der Tiefgarage parke. Ich verkneife mir eine erklärende Antwort - er muss nicht wissen, dass Studenten aus Kostengründen mit der U-Bahn fahren.

Restaurant International, Am Olympiapark 1, München, Tel. 089/358 27 49 10, täglich 11-24 Uhr

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB