Großeinsatz Polizei und Zoll durchsuchen BMW-Baustelle

Auf dem 22 Fußballfelder großen Gelände entstehen derzeit zahlreiche neue Gebäude für das FIZ.

(Foto: Thomas Anlauf)

Am Forschungs- und Innovationszentrum hat es eine Razzia gegeben. Bei dem mehrstündigen Einsatz entdeckten die Fahnder mehrere illegal Beschäftigte.

Von Thomas Anlauf

Bei einem Großeinsatz haben am Dienstagmorgen Zollfahnder und ein starkes Polizeiaufgebot Hunderte Arbeiter auf der Baustelle des BMW-Forschungs- und Innovationszentrums (FIZ) kontrolliert. Bei der mehrstündigen Aktion entdeckten die Fahnder mehrere illegal Beschäftigte, wie eine Sprecherin des Hauptzollamts Rosenheim am Vormittag mitteilte. Nach SZ-Informationen arbeiteten in den vergangenen Monaten zudem mehr als ein Dutzend Männer auf zwei verschiedenen Baustellen auf dem BMW-Gelände, die von einer Firma monatelang keinen Lohn erhalten haben sollen.

Die Beamten überprüften von 5.30 Uhr an die Arbeitspapiere von bis zu 400 Bauarbeitern. Die Hauptzufahrt zur Großbaustelle an der Schleißheimer Straße wurde von Polizisten gesichert und jeder kontrolliert. Am Eingang bildeten sich Schlangen von ankommenden Arbeitern, die einzeln ihre Papiere vorlegen mussten.Unterdessen durchkämmten Polizisten das weitläufige und unübersichtliche Gelände.

Auf dem 22 Fußballfelder großen Gelände entstehen derzeit zahlreiche neue Gebäude für das FIZ.

Automobilindustrie Neue Liebe

Mobilitätsdienst "Now"

Neue Liebe

BMW und Daimler waren sich nicht gerade freundschaftlich verbunden. Jetzt wollen sie gemeinsam die Mobilität von morgen gestalten - zu groß ist die Konkurrenz in den USA und China.   Von Max Hägler