Art Car soll in Afrika wohltätig wirken:Der tiefere Sinn einer rasenden Leinwand

Lesezeit: 3 min

Die Künstlerin Julie Mehretu neben ihrem Art Car, der im Centre Pompidou in Paris erstmals der Öffentlichkeit präsentiert worden ist. (Foto: BMW Group/News Aktuell via AP Images/AP)

Die gebürtige Äthiopierin Julie Mehretu ist eine der am teuersten gehandelten Künstlerinnen. Für BMW hat sie in München einen Rennwagen gestaltet, der in Le Mans in wenigen Tagen zu Schrott gefahren werden könnte. Warum Jeff Koons wohl neidisch wäre.

Von Susanne Hermanski, München

Julie Mehretu hat lange gerungen mit der Entscheidung, ob sie diesen Auftrag wirklich annehmen will, sagt sie. Ein Auto bemalen? Mehretu, die 1970 in Addis Abeba geboren worden ist und mit ihrer Familie im Alter von sieben Jahren in die USA umsiedelte, gilt als politische Künstlerin. In ihren frühen Arbeiten verwendete sie oft Landkarten, die sie übermalte, mit immer neuen Lagen von Zeichnungen und Zeichen. Die Themen Migration, Zivilisation und das menschliche Ringen und Kämpfen mit- und gegeneinander ziehen sich durch ihr Schaffen.

Zur SZ-Startseite

Rock-, Pop- und Elektro-Festivals
:Das sind die schönsten Open-Airs in Bayern

Wer spielt 2024 bei Rock im Park, Summer Breeze, Puls und Superbloom? Und welches Feld-Wald-Wiesen-Festival ist das hübscheste? Freiluft-Fans freuen sich auch über die Rückkehr eines Klassikers mit Badeweiher.

Von Michael Zirnstein

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: