Bildung Freistaat weitet Ganztagsmodell aus

Die Schulen wussten schon Bescheid, konnten aber nicht verbindlich planen. Jetzt, gut zwei Wochen vor der Schuleinschreibung am 3. April, bestätigt der Freistaat endlich: Das Projekt "Kooperative Ganztagsbildung", bei dem Grundschüler einen garantierten Ganztagsplatz erhalten, wird auf neun weitere Münchner Schulen ausgeweitet. Ab Herbst gibt es das Modell neben dem Pilotprojekt am Pfanzeltplatz auch in den Grundschulen am Ravensburger Ring, an der Baierbrunner Straße, an der Berg-am-Laim-Straße, am Bauhausplatz, an der Ruth-Drexel-Straße, an der Hanselmannstraße, an der Helmut-Schmidt-Allee, am Schererplatz und an der Gustl-Bayrhammer-Straße. Stadt und Freistaat bereiten sich so auf eine Reform vor: Die Bundesregierung plant einen Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung ab 2025.