BildstreckeSag zum Abschied traurig Servus

München verliert seine Institutionen. Ob Monopol Kino, Schwabinger 7 oder Filmpassage - viele Traditionsorte der Stadt müssen schließen.

Monopol Kino, Jazzbar Vogler, Filmpassage: Die Liste der Traditionsorte, die in München verschwinden, ist lang.

Monopol Kino

"Ausgerechnet an diesem Ort, mitten in der lärmenden Neu-Schwabinger Glitzer welt, gibt es ein Kino, das mutig einen ganz anderen Weg verfolgt", schreibt die Jury des Schwabinger Kunstpreises, der im Juli dem Monopol Kino übereicht wird.

Doch diesen Ort wird es so bald nicht mehr geben. Das Monopol wird im Frühjahr 2009 abgerissen. Ans Aufgeben denken die Betreiber aber Gott sei Dank nicht. In einem Newsletter teilt das Monopol mit, es gehe nur um das Wie des Weitermachens nicht um das Ob. Hinterher schieben die Betreiber gleich ein Mietgesuch "Höhere Räume, 200 qm Grundfl., 2x Bad (WC) auch optional nachrüstb., zentr. Gegend" und fordern: "Belästigt euren Makler, haut den netten Millionenerben um die Ecke mal an, fragt in Eurer korrekt boykottierten Lidlfiliale, ob sie ihre Räumlichkeiten sich nicht ganz offiziell dem Filmgeschäft widmen wollen."

Monopol Feilitzschstr. 7 80802 München Homepage: www.monopol-muenchen.de

Foto: Beate Wild

Text: Lisa Sonnabend

Was sagen Sie dazu? Kennen Sie noch andere vom Aussterben bedrohte Einrichtungen? Schreiben Sie uns!

17. Juni 2008, 16:022008-06-17 16:02:00 ©