bedeckt München 22°

Bilder von 1945:München in Trümmern

München nach dem Einmarsch der Amerikaner im Mai 1945, die Stadt liegt in Trümmern. Mit einer 35mm-Kamera ist Willy Cronauer, Referent für Theater und Film im Kultusministerium, in den menschenleeren und schuttüberhäuften Straßen unterwegs und macht erschreckende Aufnahmen einer zerstörten Stadt.

10 Bilder

-

Quelle: SZ

1 / 10

München nach dem Einmarsch der Amerikaner im Mai 1945, die Stadt liegt in Trümmern. Mit einer 35mm-Kamera ist Willy Cronauer, Referent für Theater und Film im Kultusministerium, in den menschenleeren und schuttüberhäuften Straßen unterwegs und macht erschreckende Aufnahmen einer zerstörten Stadt.

Am 30. April gegen Nachmittag erreichen die ersten amerikanischen Soldaten den Marienplatz. Mit der Kapitulation deutscher Soldaten und der Übergabe des Rathauses endet die nationalsozialistische Diktatur in München. Nur 84 Juden der einst über 9000 Mitglieder großen Gemeinde erleben die Befreiung. Alle anderen, die sich nicht ins Ausland retten konnten, sind tot. München selbst ...

Fotos: "München in Trümmern", Filmmuseum/oh Text: Anna Fischhaber

-

Quelle: SZ

2 / 10

... ist zu diesem Zeitpunkt schwer beschädigt: Die Stadt ist zu rund 50 Prozent zerstört, in der historischen Altstadt sind es sogar bis zu 90 Prozent. Auch die ...

-

Quelle: SZ

3 / 10

... Staatsoper ist stark mitgenommen, die herrschaftliche Maximilianstraße wird von Trümmern gesäumt. 112 Einschläge muss allein der ...

-

Quelle: SZ

4 / 10

... alte Hauptbahnhof bei einem Angriff im Februar 1945 über sich ergehen lassen. Der Zugverkehr kommt damit endgültig zum Erliegen. Auch die Bevölkerung ist vom Krieg stark beeinträchtigt. Im Mai 1945 lautet die traurige ...

-

Quelle: SZ

5 / 10

... Bilanz: 22.346 Kriegsgefallene, 6632 Bombentote, rund 15.000 Verletzte und etwa 300.000 Obdachlose. Durch Tod, Evakuierung und Flucht aus der Stadt ist die Bevölkerungszahl von 824.000 im Jahre 1939 ...

-

Quelle: SZ

6 / 10

... auf 479.000 1945 gesunken. Während die übrig gebliebenen Bürger gewaltige Anstrengungen auf sich nehmen, die Trümmer zu beseitigen, diskutiert die Fachwelt über die Frage in welcher Form ...

-

Quelle: SZ

7 / 10

... die einstige Hauptstadt der Bewegung wieder erstehen soll. Die Vorstellungen reichen von der Idee, am Starnberger See eine völlig neue Stadt zu errichten, über ein modernes Zentrum mit erweitertem Marienplatz und Flachbauten bis zu Forderungen ...

-

Quelle: SZ

8 / 10

... nach einer weitgehenden Rekonstruktion. Im August 1945 entscheidet sich der Stadtrat für einen an der Tradition orientierten Wiederaufbau: München soll im Kern so weit wie möglich in der vertrauten Gestalt erstehen. Stadtbaurat Karl Meitinger...

-

Quelle: SZ

9 / 10

... prägt die Pläne "Das neue München": "Wir müssen unter allen Umständen trachten, die Erscheinungsform und das Bild der Altstadt zu retten, ...

-

Quelle: SZ

10 / 10

... damit wir in einigen Jahrzehnten unser liebes München wieder haben wie es war", heißt es in seinem Manifest. Und wirklich haben sich einige der historischen Wahrzeichen seit 1945 kaum verändert, wie Cronauers Aufnahme des zerstörten Stadtmuseums zeigt.

(sueddeutsche.de/Görl/wib)

Zur SZ-Startseite