bedeckt München
vgwortpixel

Augustiner-Biergarten:Der münchnerischste aller Münchner Biergärten

Augustiner Biergarten

Der Biergarten ist aufgeteilt in einen bedienten und einen Selbstbedienungsbereich - und für die Kleinen gibt es einen Spielplatz.

(Foto: www.Augustinerkeller.de)

Hier mischt sich das Volk: Im Schatten von etwa 100 Kastanienbäumen schmeckt die Augustiner-Mass hervorragend - und kommt auch noch frisch aus dem Holzfass.

Ganz sicher gehört der Biergarten zu den ältesten der Stadt. Von 1780 bis 1809 hatte man hier den besten Blick auf den gegenüberliegenden Galgenberg, was nicht unerheblich zur Beliebtheit des Augustiners beitrug. 1861 wurde das letzte öffentliche Todesurteil mit dem Fallbeil vollstreckt.

Heute geht es trotz der Größe des Gartens (5.000 Plätze!) gemütlicher zu: Unterm dämmrigen Blätterdach der Kastanien herrscht zu allen Tageszeiten munteres Stimmengewirr, klirren die Masskrüge, begrüßen sich die vielen Stammtischler und ab und zu ertönt eine Glocke: Ein neues Fass wird angezapft.

Wem es draußen zu heiß wird, der steigt in den Eiskeller ab. Acht Meter unter der Erde ist die Temperatur gleichbleibend kühl, allein wird man sich aber auch hier nicht fühlen: Das Tonnengewölbe erfreut sich großer Beliebtheit und kann bei voller Belegung ziemlich laut werden.

In Kürze:

Sitzplätze: 5000 (ca. 2.500 SB, 2.500 mit Bedienung) Kinderspielplatz: ja Bier: Augustiner-Edelstoff Öffnungszeiten: täglich 10 bis 24 Uhr Adresse: Arnulfstraße 52, 80335 München Telefon: 089-59 43 93 Hinkommen: S-Bahn 1-8 (Hst. Hackerbrücke oder Hauptbahnhof), Tram 17 bis Hackerbrücke Internet: www.augustinerkeller.de

Biergärten in München

13 Biergarten-Klassiker, die echte Münchner kennen sollten