bedeckt München 14°

Beide Autos Schrott:Opel rammt Fahrzeug im Rettungsdienst

In Neuperlach ist am Dienstagnachmittag ein Auto mit einem Johanniter-Fahrzeug kollidiert. Der 46-jährige Einsatzleiter fuhr gegen 14 Uhr mit Martinshorn und Blaulicht auf der Thomas-Dehler-Straße Richtung Ottobrunn, wo ein Feueralarm ausgelöst worden war. An der Kreuzung zur Von-Knoeringen-Straße stand die Ampel auf rot, weswegen der Rettungsdienstfahrer langsam auf die Kreuzung fuhr, um sie zu überqueren. Eine 25-Jährige rammte ihn dabei von rechts an der Beifahrerseite, überschlug sich mit ihrem Opel, der auf dem Dach zum Liegen kam. Beide Fahrer blieben unverletzt. Die Fahrzeuge wurden beim Unfall jedoch zerstört und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 30 000 Euro. Die Thomas-Dehler-Straße in Richtung U-Bahnhof Therese-Giehse-Allee musste für eineinhalb Stunden gesperrt werden. Der Einsatz in Ottobrunn, zu dem der Einsatzleiter unterwegs war, entpuppte sich indes als Fehlalarm.

© SZ vom 09.04.2021 / JKRO
Zur SZ-Startseite