bedeckt München 19°

Behandlung von Krebs:"Unser System ist in der Hinsicht ein bisschen pervers"

Professor Wolfgang Hiddemann ist Onkologe und war bis jetzt Direktor der Medizinischen Klinik III am Klinikum der LMU in Großhadern.

(Foto: Robert Haas)

Krebsforscher Wolfgang Hiddemann hat einen Verein gegründet, damit Patienten psychoonkologische Unterstützung bekommen. Denn psychologische Hilfe kommt oft erst, wenn es zu spät ist.

Der Krebsforscher Wolfgang Hiddemann, 68, hat 20 Jahre lang die Medizinische Klinik III am LMU-Klinikum in Großhadern geleitet. Diesen Monat hat der Onkologe die Direktion an seinen Nachfolger Michael von Bergwald übergeben. Doch Hiddemann bleibt Vorsitzender des gemeinnützigen Vereins Lebensmut und setzt sich weiterhin für Krebspatienten ein.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Protestkundgebung Initiative 'Querdenken' - Impfgegner
Sprache
Gefühlte Wahrheit
Corona Simulation Teaser Storytelling grau
Coronavirus
Der lange Weg durch die Pandemie
Abnehmen mit kleinen Tricks; waage
Gesundheit
Was beim Abnehmen wirklich hilft
pest ungleichheit interview
Reichtum und Katastrophen
"Ungleichheit ist sehr widerstandsfähig"
Virus-stricken Dutch cruise ship expected to reach Florida's coasts after stand-off over permission to dock
USA
Wie das Coronavirus Amerika infizierte
Zur SZ-Startseite