Ingolstadt:Auszeichnung für Medizinhistorisches Museum

Ingolstädter Haus erhält den Bayerischen Museumspreis.

Von Sabine Reithmaier, Ingolstadt

Das Deutsche Medizinhistorische Museum in Ingolstadt erhält den mit 20 000 Euro dotierten Bayerischen Museumspreis. Laut Jury gelingt es der Einrichtung ausgezeichnet, "die Brücke zwischen historischer Heilkunst und heutigen Behandlungsweisen zu schlagen". Der mit 10 000 Euro dotierte Preis für das beste ehrenamtlich geleitete Museum geht an das Spix-Museum in Höchstadt/Aisch. Ein Museumsverein erinnert dort an den Naturforscher Johann Baptist Ritter von Spix.

© SZ/srh
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB