Museum:Wechsel am Jüdischen Museum Augsburg

Direktorin Barbara Staudinger übernimmt im Sommer 2022 die Leitung des Jüdischen Museums in Wien.

Wirklich überraschend ist die Nachricht nicht, bedauerlich aber schon: Barbara Staudinger, die als Chefin des Jüdischen Museums Augsburg-Schwaben so viel Schwung ins Haus gebracht hat, verlässt im Sommer 2022 die Fuggerstadt, um die Leitung des Jüdischen Museums Wien zu übernehmen. Es ist nur allzu verständlich, dass es für die gebürtige Wienerin und versierte Ausstellungsmacherin eine reizvolle Aufgabe ist, dem ältesten Jüdischen Museum der Welt mit seiner bedeutenden Sammlung vorzustehen. Seit ihrem Antritt in Augsburg im September 2018 hat Staudinger das Augsburger Haus an den beiden Standorten in der Synagoge an der Halderstraße und der Ehemaligen Synagoge Kriegshaber grundlegend umgestaltet und lebendige, offene Treffpunkte geschaffen. Wer ihr nachfolgen wird, ist noch offen.

© SZ/srh/arga
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB