Bamberger Symphoniker:Glückliches Zusammenspiel

Bamberger Symphoniker: Die Bamberger Symphoniker unter Chefdirigent Jakub Hrůša, hier bei einem Konzert in Prag.

Die Bamberger Symphoniker unter Chefdirigent Jakub Hrůša, hier bei einem Konzert in Prag.

(Foto: Andreas Herzau)

Beim Gastkonzert in der Münchner Isarphilharmonie glänzen die Bamberger Symphoniker - kein Wunder, dass der Vertrag ihres Chefdirigenten Jakub Hrůša soeben um drei Jahre verlängert wurde.

Von Klaus Kalchschmid, Bamberg

Was für herrliche Gegensätze konnte man beim Gastspiel der Bamberger Symphoniker unter Jakub Hrůša in der Isarphilharmonie mit Mitsuko Uchida als Solistin erleben. Sie spielte das B-Dur-Klavierkonzert von Ludwig van Beethoven mit so glasklar kalligrafischer Feinheit und Präzision des Tons wie der Phrasierung, dass man sich wundern musste, wie es möglich ist, solche Klänge einem Steinway zu entlocken.

Zur SZ-Startseite

Kulturpolitik
:Römermuseum Augsburg soll wiederbelebt werden - nach elf Jahren der Schließung

Kunstminister Markus Blume und die Stadt Augsburg stellen neues Konzept für das Kummerprojekt in Bayerns reichem antikem Erbe vor: Das seit 2012 geschlossene Haus soll unter das Dach der Archäologischen Staatssammlung gehen und bei einer landesweiten Römerausstellung 2028 einen Neustart haben.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: