bedeckt München 21°
vgwortpixel

Autonomes Fahren:Die Stadt als Teststrecke

Auf der A 9 gibt es schon heute eine Teststrecke für autonomes Fahren, doch dabei soll es nicht bleiben: Wirtschaftsreferent Clemens Baumgärtner (CSU) will das Testfeld so bald wie möglich auf ganz München ausweiten. "Wir müssen den Akteuren ermöglichen, ihre Entwicklungen im realen Leben einer Stadt zu testen, um Realität und Theorie in Einklang zu bringen", sagte Baumgärtner am Dienstag bei einer Pressekonferenz zum Innovations- und Wissenschaftsstandort München.

Eine Firma wie BMW, die im vergangenen Jahr in der Stadt ein eigenes Forschungszentrum zum autonomen Fahren eröffnet hat, solle nicht ins chinesische Shenzhen gehen müssen, um ihre Autos zu testen, sondern das in München machen. "Das Ganze muss natürlich in einem überwachten, sicheren Bereich stattfinden."

Schon heute testet BMW seine autonomen Autos im Straßenverkehr der Stadt. Eine Strecke wie auf der A9 aber ist mit speziellen Sensoren und Messgeräten ausgestattet, um die neue Technik besser zu erproben als auf gewöhnlichen Straßen. Der Wirtschaftsreferent forderte Wirtschaft und Politik dazu auf, den öffentlichen Verkehr beim autonomen Fahren mitzudenken. Auf der Insel Sylt gebe es bereits einen autonom fahrenden Bus - warum solle so ein Fahrzeug nicht auch in München unterwegs sein? Zum autonomen Fahren in der Stadt sei er "offen für Anfragen", sagte Baumgärtner.

Der Wirtschaftsreferent stellte am Dienstag eine Studie zum Innovationsstandort München vor, der zufolge in der Stadt mehr als 25 000 Arbeitsplätze auf Wissenschaft und Forschung entfallen. Die Wertschöpfung der Branche in München belaufe sich auf 670 Millionen Euro, heißt es in der Studie, die das Unternehmen Prognos im Auftrag des Wirtschaftsreferates erstellt hat. Während München innerhalb Deutschlands vor allem als Standort der Automobilindustrie wahrgenommen werde, sei das international anders, schreiben die Autoren: Die Automobilindustrie komme da erst an zweiter Stelle. München sehe man im Ausland vor allem als Standort für Biowissenschaften wie etwa Pharmazie.