bedeckt München 22°
vgwortpixel

Ausstellung:Muster und Formen der Bewegung

Strukturen
(Foto: Veranstalter/oh)

Isarvorstadt - Rohes Holz mit Ausbuchtungen, Rillen und aus der Senkrechten kantig hervortretenden Vorsprüngen, daneben Objekte aus Eisen und Beton, Figürliches, das der Verwandlung von Körpern im Raum entspringt. "Strukturen", mit diesem Begriff hat die Künstlerin Elsa Nietmann ihre Ausstellung mit derlei Skulpturen, die derzeit in der Galerie Grabsdorf, Aventinstraße 10, läuft, betitelt. Dabei geht es Nietmann um die dem Bewegungsapparat zugrunde liegenden Muster und Formen. Die Vielseitigkeit des Holzbildhauerhandwerks hat es ihr besonders angetan genauso wie die Arbeit als Feldenkrais-Pädagogin, die sie auch künstlerisch bereichert. Denn "dies öffnet Raum für neue Strukturen in Körper und Geist", erklärt Elsa Nietmann. Bis zum 4. November ist die Ausstellung noch samstags von 15 bis 20 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung unter ☎ 21 03 13 01 (Telefonzeiten: dienstags bis freitags von 11 bis 18 Uhr und am Samstag von 15 bis 20 Uhr) zu besichtigen. Zusätzlich kann die Schau während der Abendöffnung am Freitag, 13. Oktober, von 19.30 bis 22 Uhr besucht werden. Näheres unter www.grabsdorf.de.