Ausflüge für Kinder Bauernhausmuseum Erding

Ein Wildschwein im Gehege: Jeden Tag um 16 Uhr werden die Tiere gefüttert.

(Foto: Foto: Schmidt)

Bauernhausmuseum Erding

Auf der Homepage der Stadt Erding findet sich nur ein einziger Satz zum Bauernhausmuseum. Dabei gibt es wirklich keinen Grund, dieses Schmuckstück so stiefmütterlich zu behandeln: Das Bauernhausmuseum Erding ist ein Freilichtmuseum, in dem Kinder und Erwachsene sehen können, wie Bauern im 18. und 19. Jahrhundert im Umkreis von Erding gelebt haben. Man kann durch die liebevoll hergerichteten Räume des großen Bauernhauses schlendern und sich über die kurzen Betten wundern, den Kohlrabi und die reifen Himbeeren im Bauerngarten bestaunen, sich Stall, Scheuer, Getreidelager, Freiluft-Backofen und Kapelle anschauen. Die Gebäude wurden in bayerischen Dörfern ab - und in Erding wieder aufgebaut. Sogar eine alte Schmiede und eine historische Kegelbahn stehen auf dem rund zwei Hektar großen Gelände. Jeden Freitag findet im Museum ein Bauernmarkt statt, in dem Bäuerinnen und Bauern des Landkreises Erding ihre selbsterzeugten Produkte anbieten.

Eintrittspreise: Erwachsene 1 Euro, Kinder ab sechs Jahren, Schüler, Studenten, Rentner: 50 Cent.