AusblickWas 2016 für Münchner zu bieten hat

Star-Wars-Ausstellung, Modepreis, Jubiläumstatort oder ein richtig lautes Festival: Im neuen Jahr stehen einige Höhepunkte an - ein Überblick.

Ende der Eiszeit

Aus Kindern werden Leute. Wie schnell das doch immer geht, zumal, wenn es sich um Eisbären handelt. Was war das für ein Bohei und Ohwiesüß, als die Zwillinge 2013 in Hellabrunn auf die Welt kamen, und nun, kurz nach der Party zum zweiten Geburtstag, verlassen Nela und Nobby schon wieder Mutter und München. Wann genau es in einer Kiste auf Reisen geht, ist noch unklar, aber irgendwann gleich Anfang des Jahres.

Nela zieht in eine Mädels-WG nach Holland, Nobby teilt sich sein neues Revier in Yorkshire mit drei Junggesellen. Frühreif? Keineswegs. Dass nach zwei Jahren die Mutter schon out ist, das sei in der freien Natur ja auch so, versichert der Tierpark. Was aber nur ein schwacher Trost ist. Mama Giovanna und Papa Yoghi jedenfalls bleiben allein zurück, und wenn die Chemie noch stimmt, dann geht es mit der Familienplanung vielleicht noch weiter.

Grund zur Freude gibt es in Hellabrunn 2016 in jedem Fall: Bei den Elefanten steht zwar kein Nachwuchs ins Haus, aber ein neues Eigenheim. Das Elefantenhaus soll im Sommer wiedereröffnet werden.

Bild: dpa 1. Januar 2016, 18:542016-01-01 18:54:38 © SZ vom 02.01.2016/kar/fjk/sekr/mah/mvö/kari/arga/mvö/aw/wet/frg/heff/blö/bica/bica