Ausbildung Vielsprachige Brückenbauer

Die Würmtal-Insel bildet an sieben Abenden Kulturdolmetscher aus

Menschen mit Migrationshintergrund können sich zum ehrenamtlichen Kulturdolmetscher ausbilden lassen. Am Mittwoch, 20. Februar, beginnt ein Qualifizierungskurs, den das Sozialnetz Würmtal-Insel in Planegg gemeinsam mit den Caritasdiensten des Landkreises München konzipiert hat. Der Kurs in der Würmtal-Insel, Pasinger Straße 13, geht über sieben Abende und ist kostenlos.

Der Kurs richtet sich an Menschen, die neben ihrer Muttersprache auch Deutsch sprechen und beide kulturellen Hintergründe gut kennen. Als ehrenamtliche Kulturdolmetscher begleiten sie Menschen ohne ausreichende deutsche Sprachkenntnisse bei Terminen in Ämtern, sozialen Diensten oder Schulen, vermitteln und übersetzen dabei kulturelle sprachliche Inhalte. Sie unterstützen damit die Fachkräfte aus den sozialen Diensten, Institutionen und Ämtern aus dem Würmtal oder auch in anderen Regionen. Die Einsätze der Kulturdolmetscher werden durch die Caritas koordiniert. Die Ehrenamtlichen können selber entscheiden, wo und in welchem Umfang sie tätig werden. Insbesondere wird es um Einsätze im Würmtal gehen. Der Kurs endet am 10. April, die Teilnehmer haben dann ein Zertifikat, das sie als ehrenamtliche Kulturdolmetscher ausweist. Weitere Informationen gibt es bei der Caritas (Telefon: 43 66 96-27), eine Anmeldung kann per E-mail erfolgen (kulturdolmetscher-lkm@caritasmuenchen.de). Ein kurzes Vorgespräch ist Voraussetzung für die Teilnahme.