So sieht der Laden von innen aus. Auf dem Portal in der Mitte des kleinen Ladens steht in arabischer Schrift geschrieben: "Grathwohl Fabrik". Der Münchner Zigaretten-Fabrikant Wilhelm Fidelius Grathwohl begann hier 1900, seine Orient-Zigaretten zu vertreiben. Seither wechselte das übrige Sortiment mehrmals, "die Zigaretten und Zigarren sind bis heute geblieben", sagt der heutige Besitzer, Fabius von Baranow.

Bild: Benedikt Laubert 2. Juli 2013, 11:192013-07-02 11:19:01 © Süddeutsche.de