Kritik:Moderne Motetten

Kritik: Bestechend klar und rund in ihrem Gesang: Die Augsburger Domsingknaben bei der Münchner Residenzwoche.

Bestechend klar und rund in ihrem Gesang: Die Augsburger Domsingknaben bei der Münchner Residenzwoche.

(Foto: Matthias Paulus)

Die Augsburger Domsingknaben widmen sich bei der Residenzwoche im Antiquarium Werken von Orlandi di Lasso und Cipriano de Rore.

Von Klaus Kalchschmid

Orlando di Lasso war vielleicht der erste europaweit berühmte wie vielfältig gedruckte Komponist und als Sänger, später jahrzehntelanger Leiter der Hofkapelle eine Münchner Institution - bis zu seinem Tod im Jahr 1594. Wohl jeder Musikbegeisterte kennt seinen Namen, und viele wissen um die Bronzestatue vor dem Hotel Bayerischer Hof; sei es auch nur wegen der zahlreichen Devotionalien für Michael Jackson am Sockel.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusKonzert
:Erotisch dreifaltig

Das Vokalensemble Singer Pur belebt in seinem Konzert im Rahmen der Residenzwoche Musik, die Jahrhunderte auf dem Buckel hat.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: