bedeckt München

Augsburg:Fördergelder werden ausbezahlt

Positive Nachrichten hat der neue Kulturreferent Jürgen Enninger für Augsburg am Donnerstag verkündet: Gerade weil die aktuelle Lage der Kulturschaffenden "nach wie vor existenzgefährdend" sei, freue er sich vermelden zu können, dass die "institutionelle Kulturförderung 2021 in voller Höhe ausbezahlt" werde. Das schließe Clubs mit Live-Programmen ein. Gerade lade er ein, um sehr nah an den Kreativen herauszufinden, "wo der Schuh am meisten drückt". Durch Umschichtungen im Kulturhaushalt hat die Stadt weiter Geld, "Corona-konforme" Projekte zu fördern. So werde das Brecht-Festival 2021 schwerpunktmäßig digital stattfinden. Die Museen sind geschlossen, aber deren Shops dürfen öffnen, und als Verkaufsschau darf die 72. Große Schwäbische Kunstausstellung mit 53 Künstlern trotz der Verlängerung des Teil-Lockdowns öffnen.

© SZ vom 28.11.2020 / zir
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema