bedeckt München
vgwortpixel

Aubing:Unerlaubtes Parken vor dem Supermarkt

Das Neubaugebiet an der Colmdorfstraße südlich des Aubinger S-Bahnhofs verfügt über viel Grün und kleine Innenhöfe inmitten der Wohnhäuser. Auch ein Supermarkt hat dort bereits eröffnet, mit einem vorgelagerten Platz, der eigentlich nur Fußgängern und Radfahrern zugänglich sein sollte. Die Rampe, die den Platz erschließt, darf deshalb lediglich von Lieferfahrzeugen genutzt werden, das verdeutlicht ein Fahrverbotsschild am Fuße der Auffahrt. Fakt ist aber, dass die Freifläche vor dem Edeka mittlerweile als Parkplatz zweckentfremdet wird. "Der gewünschte Aufenthaltswert ist in der jetzigen Form leider überhaupt nicht gegeben", ärgert sich ein Anwohner. Selbst die Sitzbänke seien nicht mehr nutzbar, da die Autos direkt davor stünden. Für spielende Kinder sei das "sehr gefährlich: Ich habe schon öfter erlebt, dass die Kleinen von rangierenden Autos fast übersehen werden." Die meisten der parkenden Autos, mutmaßt der Mann, "gehören entweder Pendlern oder Edeka-Kunden, die nur mal schnell was einkaufen wollen und denen der Umweg zur Tiefgarage zu weit ist". Aubings Lokalpolitiker unterstützen die Kritik und bitten um schnelle Abhilfe.