bedeckt München
vgwortpixel

Aubing:Tunnel statt Schranken

Wenn es um den Verkehr in ihrem Stadtbezirk geht, reagieren Aubings Lokalpolitiker sensibel. Noch gibt es mehrere Bahnübergänge im Viertel, die durch Schranken geregelt sind. Das soll sich ändern, an der Hellensteinstraße, am Germeringer Weg und an der Brunhamstraße sind Unterführungen geplant. Unklar sind den Bürgervertretern bisher aber die Details: Wo genau sollen die Unterführungen situiert werden, wie hoch und wie breit werden sie, sind Geh- und Radwege vorgesehen? Und wann ist mit der Realisierung der Untertunnelungen zu rechnen? Antworten auf diese Fragen sind relevant für die Anlieger, aber auch für den Durchgangsverkehr, der heute schon die Straßen im Viertel verstopft. Besonders komplex gestaltet sich die Bahnunterführung an der Brunhamstraße, wo trotz wenig zur Verfügung stehenden Raumes ausreichend Platz für die Durchfahrt von Autos, Lastwagen und Bussen nebst einem Geh- und Radweg vorhanden sein muss. Und wo es neben der Brunhamstraße auch die Papinstraße anzubinden gilt. Die Stadtteilvertreter haben in drei Anträgen um Infos gebeten.