Aubing Schlecht beleuchtet

Der Aubinger S-Bahnhof ist seit Jahren in der Kritik. Wegen der mangelnden Barrierefreiheit des Zugangs auf der Nordseite und dem unattraktiven Erscheinungsbild der Station im Allgemeinen. Jetzt hat der Bezirksausschuss Aubing-Lochhausen-Langwied zwei weitere Mankos ausgemacht: zum einen Infrastrukturleitungen, die auf der Südseite des Bahnhofs nur provisorisch gesichert sind; zum anderen einen schlecht beleuchteten Weg zur Bahnunterführung. Die Leitungen bitten die Lokalpolitiker entfernen zu lassen, und der Weg soll, so ihr Wunsch an die Stadt, mehr Licht bekommen.