bedeckt München 17°
vgwortpixel

Aubing:Bierzeltmusik einmal anders

Aubinger Herbstfest

Stimmung herrscht immer beim Herbstfest in Aubing, das traditionell von den ansässigen Vereinen bestritten wird.

(Foto: Privat)

Männergesangsverein und Klaus Amann Bigband beim Aubinger Herbstfest

Bei der Bierprobe zum Aubinger Herbstfest neulich brauchte CSU-Altstadtrat Helmut Pfundstein nur drei Schläge. Dann hieß es "Ozapft is". Das traditionelle Stadtteilvolksfest auf der Aubinger Belandwiese findet heuer von Donnerstag, 29. August, bis Sonntag, 1. September, statt, wie immer mit großem Festzelt und buntem Rummelplatz. Und trotzdem ist es diesmal etwas Besonderes, das Herbstfest feiert seinen 30. Geburtstag. Ein Volksfest wie jedes andere war das Aubinger Fest ohnehin nie, trotz Dirndl- und Lederhosen-Outfit seiner Besucher, trotz Bierkonsum und Wiesn-Atmosphäre. 1989 von Pfundstein als damaligem Vorsitzenden des Freiflächenvereins initiiert, um das Vereinsleben im Viertel zu unterstützen und den Vereinen die Möglichkeit zu bieten, Jubiläen auch ohne große organisatorische Last zu feiern, war und ist das Herbstfest in erster Linie ein von den ortsansässigen Vereinen mitgestaltetes Event.

Das zeigt sich in diesem Jahr gleich mehrfach. So sind am Samstag, 31. August, eher unübliche Klänge im Zelt zu vernehmen. Der Männergesangsverein Germania Aubing feiert sein 125-jähriges Bestehen, und Pfundstein, seit mehr als 60 Jahren aktiver Sänger und seit 43 Jahren Vorstand des Vereins, hat für Samstagabend die Klaus Amann Bigband engagiert. "Das wird", verspricht er, "diesmal nicht die übliche Bierzeltgeschichte." Statt Blasmusik sollen von 19.30 Uhr an Tanzrhythmen und Jazz erklingen. "Wir proben schon wie verrückt", sagt der Aubinger lachend.

Einen Grund zu feiern hat auch der SV Aubing. Den Fußballverein gibt es jetzt seit 90 Jahren, ein vierwöchiges, erfolgreiches Jubiläumsfußballturnier fand bereits vor einigen Wochen statt. Am Freitag, 30. August, wollen die Kicker nun mit allen Aubingern anstoßen, bei einer abendlichen Party im Zelt mit den "Blechblos'n".

Offizieller Auftakt des Aubinger Herbstfestes ist wie immer ein Standkonzert um 17.30 Uhr am ersten Festtag am Kriegerdenkmal an der Ecke Alto-/Bergsonstraße. Danach ziehen Aubings mehr als 20 Vereine mit Blaskapellen, Fahnenabordnungen und Festkutsche zum Festzelt am Belandwiesenweg. Zum 30-Jährigen hat der Freiflächenverein schon für Donnerstag, 29. August, außerdem eine besondere Band eingeladen: die Oktoberfest-Musikanten unter der Leitung von Wolfgang Grünbauer.

Nicht fehlen darf beim Aubinger Herbstfest der politische Frühschoppen. Heuer sind für Samstagvormittag, 10 Uhr, Bayerns Ministerpräsident Markus Söder und der frühere zweite Bürgermeister der Stadt München und jetzige Landtagsabgeordnete Josef Schmid (beide CSU) eingeladen. Ausklingen wird das Herbstfest am Sonntag mit vielen kostenlosen Angeboten beim Kinder- und Familiennachmittag und der Party- und Oktoberfestband "Nachtstark" am Abend.