Au Saftpressen und Zirbenkugeln

Ja, wo fliegen sie denn? Auf der Auer Maidult erwarten die Besucherinnen und Besucher traditionell auch Karussell und Autoscooter.

(Foto: Robert Haas)

Am Samstag eröffnet am Mariahilfplatz die Maidult - unter anderem treten chilenische Volkstänzer auf

Von Fabian Huber, Au

Chilenische Volkstänze bestaunen, danach in der Schiffschaukel baumeln und sich abschließend von der beruhigenden Wirkung eines Hanfkissens überzeugen? Wenn Clemens Baumgärtner, Münchens neuer Referent für Arbeit und Wirtschaft, am Samstag, 27. April, um 11 Uhr erstmals die Auer Maidult eröffnet, wird am Mariahilfplatz wieder einiges geboten sein. Bereits am Eröffnungstag sorgen die Trachtenvereine "Raintaler" und "D'Loisachthaler Stamm", sowie die chilenische Folkloregruppe "Puelche" mit ihren Auftritten für einen ersten Glanzpunkt.

Neben Dultklassikern wie Saftpressen, Schneidebrettern und Spargelschälern wird sich auch die ein oder andere Besonderheit in den Budenreihen wiederfinden.

So hämmert, näht, färbt und prägt die Münchner Kunsthandwerkerin Bettina von Reiswitz in der Raritätengasse pflanzlich gegerbtes Rinderleder für Armbänder und Taschen. Am Rupert-Stöckl-Platz bietet der Oberfranke Winfried Hutzler ein Sortiment mit mehr als 1800 frostsicheren Dekoartikeln für Garten und Balkon.

Robert Hatzl in der Schatzsuchergasse verkauft Hanfkissen und Zirbenkugeln, gegen deren beruhigende Wirkung man gut in der "Gassenschänke" ankämpfen kann. Dort schenkt das "Haderner Bräu", Münchens erste Bio-Brauerei, das eigens für das Fest gebraute "Auer Dult Zwickl" aus. Außerdem lockt der wohl größte Geschirrmarkt Europas. Autoscooter-Fans kommen am besten am Dienstag, 30. April. Zum Kindertag gibt es ermäßigte Preise bei den Fahr- und Spielgeschäften.

Bis zum 5. Mai noch können sich Dult-Besucher mit allerlei Trödel, Handwerk und Haushaltszubehör eindecken oder den Magen mit Brathendl und Steckerlfisch vollschlagen. Die Dult hat täglich von 10 bis 20 Uhr geöffnet, die Fahrgeschäfte starten um 10.30 Uhr. Die Trambahnen verkehren zeitweise in Sonderschichten. An den beiden Wochenenden sowie am 1. Mai fährt die Tramlinie 18 zwischen Sendlinger Tor und St.-Martins-Platz von etwa 11 bis 20 Uhr im Fünf-Minuten-Takt.

Premiere feiern die Dultführungen für Einzelgäste. Stadtführer kennen die Originale unter den Standleuten und auch die lange Geschichte der Auer Dult, deren Wurzeln bis ins späte 18. Jahrhundert zurückreichen. Die Führungen finden Montag bis Donnerstag um 14.30 Uhr und Freitag um 11 Uhr statt. Treffpunkt ist am Portal der Mariahilfkirche. Anmeldungen sind per E-Mail an tourismus.guides@muenchen.de möglich. Erwachsene zahlen 17 Euro, Kinder und Jugendliche (vier bis 16 Jahre) zehn Euro.