Apassionata-Showpalast:So war die Premiere von "Equila"

Die Pferdeshow in Fröttmaning ist vor allem ein Lichtspektakel mit beeindruckenden Bühnenbildern.

13 Bilder

APASSIONATA - EQUILA - MUNICH  - PR-Foto

Quelle: Apassionata

1 / 13

Die schlau gewählte Architektur des Amphitheaters im Herzen des 60 000 Quadratmeter großen Apassionata-Showareals in Fröttmaning ermöglicht von allen 1700 Plätzen einen guten Blick auf die Bühne. Eltern müssen ihren Kindern also nicht zwingend die 129-Euro-Tickets kaufen, die Kleinen sehen auch von günstigeren Plätzen aus alle Pferde. Hinzu kommt: Die weichen Klappsessel sind in jeder Kategorie sehr bequem.

APASSIONATA - EQUILA - MUNICH  - PR-Foto

Quelle: Morris Mac Matzen/Apassionata

2 / 13

400 000 Besucher sollen die Pferdeshow "Equila" künftig jährlich erleben. München wird damit zum Headquarter von Apassionata. Jener Live-Entertainment-Show, die seit 15 Jahren mit wechselndem Programm durch Europa tourt und bisher 1600 Vorstellungen in 74 Städten mit mehr als sieben Millionen Zuschauern vorweisen kann.

APASSIONATA - EQUILA - MUNICH  - PR-Foto

Quelle: Apassionata

3 / 13

Und darum geht's bei "Equila": In dem magischen Land findet alljährlich ein Wettbewerb zwischen den Stämmen der Freireiter und der Siedler statt. Der 16-jährige Siederjunge Phero (im Bild) träumt davon, einmal diesen Wettkampf zu gewinnen. Dafür muss er im "Equila"-Land Abenteuer bestehen und den "Gipfel der Helden" bezwingen.

APASSIONATA - EQUILA - MUNICH  - PR-Foto

Quelle: Morris Mac Matzen/Apassionata

4 / 13

Während ihrer Reise überqueren Phero und sein Schimmel Ardasash auch den Ozean auf einem Floß. In dieser Szene wird deutlich, wie täuschend echt die Videoprojektionen auf der riesigen und nach innen gewölbten LED-Leinwand sind. Und so ist "Equila" zwar eine Pferdeshow - aber auch eine beeindruckende Lichtshow.

APASSIONATA - EQUILA - MUNICH  - PR-Foto

Quelle: SZ

5 / 13

Phero hat endlich sein Ziel erreicht. Unterwegs verliebt er sich noch in die Reiterprinzessin Amara, die zufällig vom feinlichen Stamm stammt. Die Story von "Equila" ist dann auch die Schwachstelle der Show. Denn die Geschichte dürfte all jenen verdächtig bekannt vorkommen, die folgende Filme kennen: Romeo & Julia, Atlantis, Herr der Ringe und Gladiator. Der Mix hieraus funktioniert leider nicht, die Liebesgeschichte zwischen der Reiterprinzessin Amara und Phero kommt hohl und herzlos daher. Vielleicht, weil die Schausteller nicht live sprechen, sondern eine Off-Stimme den Erzählpart übernimmt.

APASSIONATA - EQUILA - MUNICH  - PR-Foto

Quelle: SZ

6 / 13

Dafür sehen die Zuschauer ein Pferde-Licht-Spekakel auf sehr hohem Niveau. Am Ende werden es in dieser Szene mit dem Titel "Große Freiheit" neun Schimmel, die vor tanzenden Polarlichtern performen.

APASSIONATA - EQUILA - MUNICH  - PR-Foto

Quelle: Apassionata/Morris Mac Matzen

7 / 13

Eine der schönsten Szenen der Pferdeshow ist "Unter dem Meer": Schimmel, die sich unter ihren Reitern traumschön im Takt der Musik bewegen und immer wieder vorbeitraben an Akrobatinnen, die in glitzernden Ganzkörperanzügen an schwebenden Ringen turnen.

APASSIONATA - EQUILA - MUNICH  - PR-Foto

Quelle: Morris Mac Matzen for Apassionat

8 / 13

Der ganze Zuschauerraum wird bespielt - und so fliegt Phero auch schon mal an Seilen befestigt durchs Publikum.

APASSIONATA - EQUILA - MUNICH  - PR-Foto

Quelle: Apassionata

9 / 13

Der Showpalast für die Pferde ist bereits fertig: Die illuminierte Fassade ist besonders beeindruckend, sie ist komplett aus hellem Lärchenholz und soll an die wehenden Mähnen galoppierender Pferde erinnern. Das Gelände außenrum ist allerdings noch eine große Baustelle, der Themenpark hier wird 2018 eröffnet. Insgesamt 55 Millionen Euro soll der Bau des Areals gekostet haben, weitere zwölf Millionen gehen für die technische Ausstattung drauf und etwa sechs Millionen Euro für die Produktionskosten.

Apassionata roter Teppich

Quelle: Florian Peljak

10 / 13

Zur Premiere von "Equila" kam Fußballer Arjen Robben mit seiner Frau Bernadien Eillert und den gemeinsamen Kindern Lynn, Luka und Kai.

Apassionata roter Teppich

Quelle: Florian Peljak

11 / 13

Auch Model und Moderatorin Michelle Hunziker mischte sich unter die Premierengäste.

Apassionata roter Teppich

Quelle: Florian Peljak

12 / 13

Ebenso wie Fußballer Thomas Müller mit seiner Ehefrau Lisa Müller, die selbst einen Reiterhof betreibt und Dresurreiterin ist.

Apassionata roter Teppich

Quelle: Florian Peljak

13 / 13

Nicht fehlen darf auch Münchens Zweiter Bürgermeister Josef Schmid (CSU), der seine Ehefrau Natalie Schmid mitbrachte.

© SZ.de/jana/amm
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB